Kommt nun das Finale?

Die neue Woche fängt genau so besch…an wie die alte aufgehört hat. Das war nach den Vorgaben zu erwarten. Die US Vorgaben waren wirklich schlecht und auch die letzten Unterstützungsmarken sind gefallen. Nun sind die neuen Kursziele der Indizes mal grob überschlagen die 7000 Punkte im Dow Jones, 714 Punkte im S&P 500 sowie 3700 oder gar 3600 Punkte im Dax. Es ist also offensichtlich immer noch Luft nach unten da. Ob diese Marken dann halten werden wird man sehen. Es hat schon etwas von finalem Ausverkauf, aber irgendwie ist der Verlauf und die Dynamik sehr ungewöhnlich. Eher gleicht es dem Salamicrash in den Jahren 2000 bis 2003. Die Frage ist wohl wann die letzten Anleger nun entnervt aufgeben werden, oder wann der Zeitpunkt eintritt an dem niemand mehr seine Aktien zu diesen Preisen verkaufen möchte.

Einzelne Aktien weisen schon wieder eine gute Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt auf. Diese Aktien sollten in den kommenden Tagen genau beobachtet werden. Das die Nachrichten aus anderen Unternehmen auf die Kurse drücken ist hingegen wirklich verständlich. Egal ob die News der AIG, Fannie Mae, HBOS oder HSBC, die jüngsten Meldungen sind schlichtweg eine Katastrophe und teilweise auch sehr beunruhigend. Dennoch bin ich nach wie vor der Meinung das sich einige Branchen bei der ersten leichten Erholungstendenz extrem überproportional erholen werden. Ob dieser Zeitpunkt allerdings bereits jetzt schon da ist oder in den kommenden Tagen weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Es bleibt einem derzeit – wenn man überhaupt investiert sein will – nicht viel übrig als sehr besonnen und vorsichtig zu agieren.

Kommentar verfassen

Top