Keine Förderkürzungen durch die OPEC

Die Förderquote bleibt unverändert und somit dürfte der Markt im positiven Sinne überrascht worden sein das die OPEC keine künstliche Verknappung für Öl beschlossen hatte. Noch am Freitag gingen die Befürchtungen durch die Presse das die ölexporteiernden Länder schon bald Ihre Ölfördermengen um 1,5 bis 3 Millionen Barrel je Monat kürzen könnten.

Auslöser für diese Maßnahmen soll auch die Finanzkrise sein denn die Mindereinnahmen durch den niedrigen Ölpreis führen auch in Dubai und anderen arabischen Staaten, wo man die letzten Jahre auf Pump gigantische Bauvorhaben verwirklicht hat, zu echter Geldnot. Mein Mitleid diesbezüglich hält sich zwar in Grenzen, jedoch ist das für die Region dort ein ernstzunehmendes Problem. Der Ölpreis fällt auf Grund der Meldung wieder um zwei Prozent und dürfte auch weiterhin erstmal um die 50,- Dollar Marke pendeln.

Die Futures in Europa pendeln heute um den Nullpunkt und eine klare Richtung wie diese Handelswoche laufen wird ist noch nicht absehbar. Die politische Situation zwischen Indien und Pakistan spitzt sich nach den Attentaten mal wieder zu, und hat somit den Sinn und Zweck für die Terroristen wiedermal voll erfüllt. Die asiatischen Indizes haben heute mal wieder sehr uneinheitlich notiert und sind mit einem Minus von 1,4 Prozent im Nikkei eher schwach. Gewinnmitnahmen im Dax sind heute wohl erstmal wahrscheinlich!

Das Verteidigen der 4600er Marke im Dax wäre in dieser Woche sehr wichtig und vielleicht kann der deutsche Leitindex im weiteren Verlauf sogar bis knapp an die 5000er Marke heranlaufen. Diese Woche steht ebenfalls auch noch eine EZB Zinssenkung auf der Agenda und das könnte dem Markt nochmal einen kleinen Schub verleihen.

Kommentar verfassen

Top