Kalifornien ist bankrott

 Arnold Schwarzenegger dürfte beste Zeit als kalifornischer Gouverneur hinter sich haben. Der Staat Kalifornien steht kurz vor dem Staatsbankrott. Die Kassen sind leer und Nachschub an finanziellen Mitteln ist nicht in Sicht. Bis Anfang Februar kann das Land noch Gehälter zahlen. Dann ist die Kasse mangels offiziellen Budget leer, bleibt nur das Vorgreifen in den noch immer nicht beschlossenen Etat.

Im 134 Milliarden Dollar Staatsbudget klafft bereits ein Loch von zwanzig Milliarden Dollar, das sich bis Mitte nächsten Jahres auf 42 Milliarden Dollar summieren wird. Schuld sind Ausfälle bei der Einkommenssteuer, die fast fünfzig Prozent der Einnahmen beiträgt. Der „Golden State“ steht vor dem Staatsbankrott. Selbst Schwarzenegger spricht von einem „finanziellen Armageddon“.  Sein Wahlversprechen, dass der kalifornische Staat niemals wieder mehr Geld ausgibt als er einnimmt, ist längst gebrochen.

Kommentar verfassen

Top