ISM Index etwas leichter, warten auf die Fed…

Der viel beachtete ISM Index hat wieder leicht nachgegeben. Die Geschäftsaktivitäten des Dienstleistungssektors haben sich im Oktober 2009 leicht verschlechtert. Dies teilte das Institut for Supply Management eine private Organisation der Industrie, am Mittwoch mit. So sank der ISM-Service-Index von 50,9 Zählern im Vormonat auf nun 50,6 Zähler. Volkswirte hatten einen Wert von 51,5 Punkten prognostiziert. Diese Nachricht muss nicht unbedingt negativ sein, denn der Index befindet sich zwar immer noch über der entscheidenden 50 Punkte Marke und deutet damit auf ein weiteres Wachstum der US Wirtschaft hin, ist aber nicht so weit voraus geeilt das die Fed sich eventuell gezwungen sehen könnte nun doch vorzeitig wieder die Zinsen anzuheben.

Der Markt nimmt diese und andere Konjunkturnachrichten jedenfalls weiter mit Freude auf. Die Indizes können heute allesamt wieder schön zulegen. Das entscheidende daran ist aber das mit den heutigen Kursbewegungen durchaus wieder berechtigte Hoffnung der Bullen auf eine Fortführung des Aufwärtstrends besteht. Damit wäre auch die vorhergehende Kursbewegung und das kurzzeitige Abtauchen des Marktes wieder nur ein weiteres Fehlsignal in diesen holprigen Märkten gewesen. Auf die Bestätigung des Trends müssen wir nicht lange warten. Die Fed wird wohl heute einmal mehr den entscheidenden Impuls liefern und somit der Börsenverlauf morgen darüber entscheiden.

Kommentar verfassen

Top