Apple, Starbucks und Yahoo

Apples iPhone ist eine wahre Goldgrube für das Unternehmen. Mit einem Quartalsumsatz von 8,34 Mrd. Dollar, einem Plus von 11,7 Prozent zum Vorjahresquartal, und einem Nettogewinn von 1,23 Mrd. Dollar im dritten Geschäftsjahresquartal (verglichen mit 1,07 Mrd. Dollar) übertraf Apple erneut die Erwartungen der Analysten und die eigenen Schätzungen. Die Aktie des Computer- und Smartphone-Unternehmens stieg nachbörslich deutlich an. Dies sollte auch in Europa den Technologiesektor etwas unterstützen. Das iPhone ist und bleibt also die Cash Cow von Apple und bringt das Unternehmen sicher durch die Krise. Ein Muss für jedes Langfristdepot!!!

Starbucks kann wieder in die Gewinnzone zurückkommen. Im dritten Geschäftsquartal erzielte die US-Kaffeehauskette Starbucks 151,5 Millionen Dollar Gewinn, zwölf Monate zuvor mußte noch ein Verlust von 6,7 Millionen Dollar ausgewiesen werden. Der Gewinn je Aktie beträgt 20 Cents, vor Sonderposten 24 Cents. Analysten hatten vor Sonderposten 19 Cents erwartet. Der Umsatz sank von 2,57 auf 2,40 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal soll der Gewinn je Aktie 44 bis 45 Cents, vor Sonderposten 74 bis 75 Cents erreichen.

Im abgelaufenen zweiten Quartal musste Yahoo einen Umsatzeinbruch von 13 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro) verbuchen. Allerdings gelang es dem Unternehmen, seinen Gewinn erstmals wieder klar steigern zu können. Der Überschuss legte im zweiten Quartal um acht Prozent auf 131 Millionen Dollar zu, und lag damit deutlich über den Erwartungen der Analysten. Für das laufende dritte Quartal erwartet der Konzern einen Umsatz zwischen 1,45 und 1,55 Milliarden Dollar. Analysten reagierten enttäuscht auf den Ausblick, sie hatten mehr erwartet.

Kommentar verfassen

Top