Internet Versandhandel ist erstmals rückläufig

Was gerade etwas beunruhigt ist wohl der Kursverlauf des S&P Future ebenso wie die anderen vorbörslichen Kurse aus Amerika. Dem ensprechend schwach eröffnet der Dax heute obwohl die meisten Marktteilnehmer zumindest moderat weiter steigende Kurse erwartet hatten. Einen Rücksetzer nach den starken Kursgewinnen von gestern halte ich für ganz normal und mehr als gesund für eine wieder dauerhafte Aufwärtsbewegung. Die Futures sollten also bald wieder etwas nach oben drehen, ansonsten wäre zu befürchten das es sich gestern um ein Fehlsignal gehalten haben könnte. Die Nachrichtenlage ist mal wieder extrem gemischt. Nachdem die USA gestern ein unerwartet hohes BIP Wachstum verkündet haben kamen aus Deutschland eher entgegengesetzte Meldungen…

Der deutsche Einzelhandel hat im September erneut ein Umsatzminus verbuchen müssen. Er lag real um 3,9 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Nominal, also ohne Berücksichtigung der Preisentwicklung, ging der Betrag nach vorläufigen Zahlen um 4,8 Prozent zurück. Im Vergleich zum August 2009 gab es ein Minus von 0,5 Prozent. Besonders deutlich war der Rückgang bei Nicht-Lebensmitteln mit real 4,9 Prozent. Am größten war er mit 10,3 Prozent im Internet- und Versandhandel. Im Bereich Lebensmittel, Getränke und Tabakwaren wurden 2,3 Prozent weniger umgesetzt. Die Rezession hinterlässt damit deutliche Spuren in den Büchern der Einzelhändler. Im Vergleich zum Durchschnittswert 2005 etwa verkaufen sie derzeit 6,5 Prozent weniger.

Besonders den Rückgang des Internet- und Versandhandels um satte 10,3 Prozent hätte man wohl so nicht erwartet. Allerdings sind auch hier einmalige Belastungsfaktoren wie bspw. eine Kartadt- Quelle Pleite und der Niedergang anderer ehemals viel versprechender Online Geschäftsmodelle wohl ein wesentlicher Faktor für diese Zahlen. Der Online-Werbemarkt soll nach den jüngsten Zahlen immer noch zweistellige Wachstumsraten aufweisen, aber auch diese Zahlen werden wohl bald etwas nach unten korrigiert werden müssen.

Kommentar verfassen

Top