In „Wartestellung“

Heute notieren die Börsen in Asien etwas leichter. Die Verluste halten sich dabei aber in Grenzen, sodass man einen eher ruhigen Börsentag erwarten kann. Die US Futures sind leider gestern abend dann doch wieder etwas abgesackt, nachdem im Tagesverlauf die Gewinne weiter ausgebaut werden konnten. In der letzten halben Stunde ging es dann im S&P Future doch wieder unter die 800er Marke. Allerdings blieb ein breiter Ausverkauf auch dieses Mal wieder aus.Bankentitel waren mal wieder die Haupttreiber bei den Kursgewinnen, Autotitel die bei den Verlierern.

Die Bewegungen der letzten Tage sind nach wie vor sehr auffällig. Bankentitel wie Citigroup, General Motors und Bank of America treiben die US Indizes in die ein oder andere Richtung, richtig bewegt werden aber derzeit die Futures. Diese massiven Abverkäufe in den letzten Handelsminuten, oder aber die massiven Käufe vorher geben nach wie vor kein klares Bild. Fast schon scheint es so als ob die Indizes erst noch eine Weile in „Warteposition“ gehalten werden sollen. Wofür weiß ich nicht, aber vielleicht hat es etwas mit dem G-20 Treffen zu tun…

Die jetzigen Kurse von ca 780 Punkten im S&P Future halte ich allerdings für reichlich übertrieben und das dürfte auch wieder schnell abgebaut werden. Nach wie vor ist die Marke von 800 Punkten hier sehr interessant und konnte gestern bereits wieder bis 807 Punkte überwunden werden bevor der Abverkauf erneut losging. Der knappe Schlusskurs darunter bei 798 Punkten könnte heute eine gute Ausgangslage sein um wieder nachhaltig über die 800 Punkte zu kommen und da dann auch mal zu schließen.

In Japan konnte sich der Nikkei nach einem sehr schwachen Wochenstart nun auch wieder von dem Abwärtstrend lösen. Erstaunlicher Weise gehörten gerade die Automobiltitel heute zu den großen Gewinnern. In freudiger Erwartung auf eine baldige Entscheidung bezüglich GM und Chrysler in den USA positionieren sich die Anleger also schon jetzt bei den asiatischen Mitbewerbern..Der Dax dürfte also heute ebenfalls mit leichten Abschlägen starten, wie es zum Handelsende dann aussieht ist noch unklar. Einzelne Branchen könnten sich aber auch heute wieder deutlich besser entwickeln als der Rest.

Kommentar verfassen

Top