Hillary oh Hillary…

Was wollte uns Hillary Clinton damit sagen also sie gestern in einer Wahlkampfrede äusserte das der frühere Präsidentschaftsanwärter Robert Kennedy auch kurz vor seiner Nominierung erschossen wurde??? der genaue Wortlaut war wohl so: „Wir erinnern uns alle daran, dass Bobby Kennedy im Juni in Kalifornien ermordet wurde.“ Zugleich machte die demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin klar, dass sie selbst den Kampf gegen ihren Konkurrenten Barack Obama um die Nominierung nicht aufgeben werde.

Ich würde mal sagen das Wort „Entgleisung“ ist hier doch deutlich zu schwach gewählt. Eine sehr bedenkliche Äusserung bei der es bis jetzt wohl Niemand verstanden hat was Hillary Clinton damit gemeint haben könnte. Die Begründung dafür das sie nicht aufgeben wolle. Ihr Mann, Bill Clinton sei ebenfalls erst im Juni Nominiert worden fügte sie hinzu, doch die Kurve noch zu bekommen dürfte Ihr einigermaßen schwer fallen.

Im Nachhinein entschuldige sich Frau Clinton bei der Kennedy Familie für diese Äußerung. Die Verzweiflung der zugegebener Maßen starken Kämpferin Hillary Clinton wird immer offensichtlicher, und die Sympatien für die Ex Präsidentengattin schwinden von Tag zu Tag. Barack Obama liegt in den Umfragen und Vorwahlergebnissen immer noch deutlich vorne und es müsste schon ein kleines Wunder passieren damit sich das noch ändert. In diesem Zusammenhang aber hoffentlich nicht!

Kommentar verfassen

Top