Hannover Rück – besser als erwartet

Die Zahlen der Hannover Rück waren kein Wunderwerk, aber durch die Bank besser als vom Markt erwartet. Dies sollte auch für die anderen Rückversicherer ein Hinweis darauf sein das es gar nicht mal sooo schlecht aussieht. Ganz besonders gilt dies wohl derzeit für die Aktie der Schweizer Rück. Nach wie vor einer meiner Favoriten bei den Rückversicherern.. Aber nun zur Hannover Rück:

Wie Hannover Rück heute mitteilte, verbuchte der Konzern aufgrund massiver Verluste aus Aktienverkäufen einen Fehlbetrag von 127 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte noch ein Gewinn von 722 Millionen in den Büchern gestanden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern brach auf 148 Millionen von zuvor 928 Millionen ein. Das Kapitalanlageergebnis schmolz drastisch zusammen auf 278,5 Millionen von 1,12 Milliarden Euro. Bei den gebuchten Bruttoprämien hielt sich der Versicherer fast auf Vorjahreshöhe. Die Prämien gingen um 1,7 Prozent zurück auf 8,12 Milliarden Euro.

Nach dem „verlorenen“ Jahr will Hannover Rück in diesem Jahr wieder zur alten Ertragsstärke gelangen. Der Konzern erwartet positive Impulse aus der Krise: durch einen verstärkten Rückversicherungsbedarf infolge der instabilen Lage an den Finanzmärkten. „Für uns ist die Finanzmarktkrise Fluch und Segen zugleich“ das sehe ich ähnlich. Diese Branche könnte also zu den ganz großen Gewinnern inden kommenden Jahren gehören..

Kommentar verfassen

Top