Gottenschlechte Stimmung! Deutsche Bank downgrade

Der Dax steuert zielstrebig auf die 6000er Marke zu und der TecDax notiert aktuell mit über 4 Prozent im Minus. das verspricht der schlechteste Tag seit Wochen zu werden. Schon fast kommt es einem so vor als ob der gestrige Tag wiedermal nur die „Vorbereitung“ der Bären für die heutigen Abverkäufe gewesen ist. Die US Futures sind zwar nicht ganz so tief im rotem Bereich versprechen aber auch heute wieder einen sehr schwachen Handelsverlauf in den USA.

Nach wie vor ist die Nachrichtenlage so schlecht das sie jeden Ansatz einer Besserung sofort durch neue Hiobsbotschaften im Keim erstickt. Mittlerweile bin ich mir fast sicher das wir noch tiefere Kurse sehen werden. Im Dax sollte die 6000er Marke halten, sonst ist die nächstmögliche Station das tief aus dem Sommer 2006 bei ungefähr 5.500 bis 5.600 Punkten.

Aus den einzelnen Unternehmen gibt es sehr unterschiedliche Meldungen, so treiben die Spekulationen um die schaeffler Gruppe und Continental immer weitere Blüten. Angeblich habe sich das Familienunternehmen bereits 35 Prozent des Automobilzulieferers gesichert. Die offene Frage ist nun ob Schaeffler eine strategische Beteiligung eingegangen ist oder tatsächlich eine Übernahme geplant sein sollte.

Zudem rät die Investmentbank Morgan Stanley den Anlegern zum Verkauf von Aktien der Deutschen Bank. In einer Studie vom Dienstag senkte ein Analystenteam um Huw van Steenis das Anlageurteil für das Institut von „Equal-weight“ auf „Underweight“. Das Kursziel schraubten die Experten von 79 auf 59 Euro zurück.

Kommentar verfassen

Top