Goldman Sachs und der Ölpreis

In Asien notieren die Börsen heute überwiegend im Plus, und das trotz der schlechten Vorgaben aus den USA gestern. Nach wie vor gehören aber die Finanztitel zu den Verlierern. Auffällig war eine kräftige Erholung von Einzeltiteln aus dem Bereich der regenerativen Energien. Nach wie vor haben sich die Märkte aber noch nicht wieder deutlich gefangen, bzw. den Weg nach Norden angetreten. Allerdings glaube ich das dies sehr bald der Fall sein könnte.

In den USA muß heute, nach Lehman Brothers am Montag und Goldman Sachs gestern, Morgan Stanley seine Zahlen vorlegen. Für das US Investmenthaus wird ein um 60% niedriger Werte als im Vorjahr beim Gewinn erwartet. Analysten gehen von 0,93 Dollar je Aktie aus. Vielleicht gelingt ja auch hier positive Überraschung für den Markt.

Der Ölpreis gibt derzeit täglich etwas nach und konnte auch zuletzt die Höchstemarken nicht mehr erreichen. Spannend dürfte heute nochmal die Veröffentlichung der US Rohöl-Lagerbestände werden und den Preis des Öls wohl auch in die ein oder andere Richtung bewegen. Ich bin nach wie vor der Meinung das wir das Hoch im Öl so langsam gesehen haben sollte. Die Nachfrage nach Benzin in den USA scheint deutlich zurückgegenagen zu sein und dies dürfte beim Ölpreis nicht ohne folgen bleiben.

Kommentar verfassen

Top