Gas bald um 75% teuer?

Der Ölpreis steigt weil der Dollar fällt. Der Dollar fällt wegen der Arbeitsmarktdaten, aber in erster Linie wegen der Aussagen Jean Claude Trichets die Zinsen in Euroland bald anheben zu wollen. Der hohe Ölpreis jedoch macht auch dem Euroland stark zu schaffen und wir verlieren deutlich an Kaufkraft. Das wiederum hat zur Folge das auch der Euro eigentlich schwächer wird. Die Inflaion wird unaufhörlich in die Höhe getrieben, und das wird letztendlich der gesamten Weltwirtschaft schaden.

Nun wird auch über den nächsten Kandidaten diskutiert der die Weltwirtschaft zusätzlich belasten würde, das Gas! Die preise sollen alleine hierzulande in absehbarer Zeit um 25 Prozent zulegen. Experten hingegen gehen im Herbst von einer weiteren Steigerung um 40 Prozent aus um dem allgemeinen Ölpreisansteig Rechnung zu tragen. Das wären dann also insgesamt ca. 75 Prozent Aufschlag zum heutigen Niveau!!!

Nach Ansicht des Staatssekretärs ist die Preisbindung von Öl und Gas nicht mehr zeitgemäß. „Die Bundesregierung sollte prüfen, ob sie in Abstimmung mit der Europäischen Union eine Strategie zur Entkopplung erarbeitet, damit es zu einer kostengerechten Preisentwicklung kommt, die spekulative Überhöhungen ausschließt“. Unklar blieb allerdings, wie die Entkoppelung des Gaspreises vom Ölpreis rechtlich durchgesetzt werden kann. Denn das Prinzip ist in langfristigen Verträgen zwischen den Lieferanten und den deutschen Großabnehmern privatrechtlich geregelt…

Kommentar verfassen

Top