Export und Konsum tragen Japan

Japans Wirtschaft wächst wieder kräftig! Bereits zum zweiten mal in folge kann die Exportnation Japan ein positives BIP ausweisen, was insofern bemerkenswert ist als das die Steigerung gegenüber dem letzten Quartal deutlich höher ausgefallen ist als angenommen. Das japanische Bruttoinlandsprodukts erreichte in den drei Monaten von Juli bis September 1,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Quartal. Aufs Jahr hoch gerechnet bedeutet das Quartalsplus ein Wachstum um 4,8 Prozent. Hier hatten von Reuters befragte Analysten im Mittel mit einem Anstieg von 2,9 Prozent gerechnet. Besonders interessant aus deutscher Sicht ist hierbei das die zweitgrößte Volkswirtschaft dieser Welt im vergangenen Quartal ganz besonders durch den Export und den privaten Konsum getragen wurde. Die Konjunkturprogramme zeigen nun endlich ihre Wirkung.

Sowohl die Konsumnation USA als auch der Exportkönig Deutschland können also zuversichtlich sein das die Konjunkturprogramme bald Ihre volle Wirkung entfalten werden, wenn auch nur kurz. Den Beweis dafür muss der amerikanische Staat bereits am heutigen Nachmittag antreten. Heute stehen die US-Einzelhandelsumsätze für den Oktober auf der Agenda, am Mittwoch erfahren wir, wie viele Häuser in den USA neu genehmigt oder gebaut werden. In beiden Sektoren herrscht Optimismus, dass die Werte gut aussehen werden. In der vergangenen Woche wurde die Rezession in Deutschland mal wieder offiziell für beendet erklärt. Nun kommt es darauf an ob die USA diesen Optimismus mit guten Konjunkturdaten untermauern können.

Kommentar verfassen

Top