Estavis AG vor dem Comeback?

…Der Umsatz der Estavis AG stieg im Vergleich zur Vorperiode um gut zehn Prozent auf 22,1 Millionen Euro. Die Firma erklärt den Anstieg mit dem wachsenden Erfolg im Kerngeschäft mit Denkmalschutz-Immobilien. Denkmalgeschützte Häuser bieten privaten Kapitalanlegern besondere steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten. Estavis will sich jedoch nicht nur auf den Berliner Markt konzentrieren, sondern verfolgt das Ziel, der bundesweit führende Anbieter im Einzelverkauf von Wohnungen an Privatanleger zu werden.

Die Analysten von SES Research prognostizieren ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 1,3 Millionen Euro. Der Immobilienhändler erwartet einen Konzernumsatz von 75 bis 85 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 13 Prozent im Mittel der Spanne. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2009/10 erzielte Estavis ein Ebit von 2,1 Millionen Euro, nach einem operativen Verlust von 2,4 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das Vorsteuerergebnis betrug 1,2 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr wurde noch ein Verlust von 3,2 Millionen ausgewiesen.

Der Markt für Immobilien ist immer noch schwierig und wird es wohl noch eine Weile bleiben. Dennoch ist gerade der Handel mit denkmalgeschüzten Immobilien in Deutschland immer noch eines der attraktivsten Geschäftsfelder die es im Immobiliensektor gibt. Nicht zuletzt wegen der nur noch spärlich vorhandenen Steuersparmöglichkeiten hat die Anlage in denkmalgeschützte Immobilien sich gerade bei Besserverdienern in den letzten Jahren größter Beliebtheit erfreut. Betrachtet man also das reine Geschäftsmodell der Estavis AG so könnte dieses Unternehmen eines der interessantesten Reboundkandidaten im deutschen Immobiliensektor werden.

Nach Berechnungen von SES Research beträgt der Buchwert von Estavis rund 58 Millionen Euro. Dagegen liegt der derzeitige Börsenwert mit 17,5 Millionen Euro nur ein Drittel dieser Summe. Die Analysten haben deshalb das Kursziel deutlich auf 3,30 Euro erhöht, was gegenüber dem aktuellen Kurs einem Potenzial von 70 Prozent entspricht.

Kommentar verfassen

Top