Es sieht nicht gut aus!

Dramatische Verluste gab es heute mal wieder an den Börsen. Der Dow Jones nähert sich wiedermal der 8000 Punkte Marke und nach wie vor ist Deleveraging das Zauberwort. Anscheinend müssen immer noch Fonds und Hedgefond Ihre Positionen zu jedem Preis auflösen. das hat nicht, aber auch gar nicht mit der Bewertung der einzelnen Unternehmen zu tun, aber es bringt auch nichts sich dagegen zu stemmen. Das frisch aufgebaute Depot ist heute wieder fast komplett ausradiert worden, und auch die geplanten Käufe bei Trina, LDK und Suntech habe ich erstmal bis auf weiteres verschoben. Die zahlen waren gut, der Ausblick etwas waage, aber das scheint ja sowieso niemenden mehr zu interessieren.

ich warte jetzt erstmal ab ob die charttechnischen marken nachhaltig durchbrochen werden. Für den Dax heißt das konkret das die inverse SKS Formation schon extrem ausgefranst ist und die extrem wichtige Marke von 4450 Punkten heute zum börsenschluss nicht gehalten werden konnte. Somit ist die  Charttechnik hier wohl hinfällig. Solange es immer noch so herbe Kursverluste von bis zu 20 Prozent in den Einzelwerten gibt wie wir das heute bei BASF, Infenion und BMW sehen konnten ist noch lange kein Ende in Sicht…

Kommentar verfassen

Top