Die Steuerparadiese sind tot…oder doch nicht?

Der Druck für die Steuerparadiese dieser Welt wird immer größer und es wird sie wohl in der gekannten Form bald auch nicht mehr geben. Nachdem die UBS die ersten Daten von Kunden herausgegeben hatte war das Schweizer Bankgeheimnis eh schon nur noch eine Farce. Bislang hat man bei der Großbank die Herausgabe weiterer Kundendaten verweigert, die Frage ist wie lange noch. Die US Regierung geht nun extrem gegen Steuerflüchtlinge vor und andere europäische Regierungen folgen diesem Beispiel. Die französische Regierung droht den Steuerparadiesen sogar mit Sanktionen. Kein Wunder denn die Geldknappheit ist allgegenwärtig und man muss heutzutage als Regierung schon zusammenraffen was man kriegen kann.

Nach internationalem Druck hat nun auch die Schweiz offiziell ihr striktes Bankgeheimnis gelockert. Die Regierung sei bereit, unter gewissen Bedingungen auch bei Steuerhinterziehung Amtshilfe zu leisten. Auch Österreich kündigte an, sein Bankgeheimnis zur Erleichterung von Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung etwas abzuschwächen. Bei „begründetem Verdacht“ einer ausländischen Behörde könnten künftig Kontodaten auch dann weitergegeben werden, wenn noch kein Strafverfahren wegen Steuerflucht eingeleitet worden sei. Luxemburg ist künftig zum Informationsaustausch mit anderen Ländern nicht nur bei Verdacht des Steuerbetrugs, sondern auch bei einem konkreten Verdacht auf Steuerhinterziehung bereit.

Alles keine guten Nachrichten für Steuersünder und ich schätze mal da fangen jetzt ein paar (auch prominente) Leute das Schwitzen an.. Man kann sich wohl sicher sein dassich dirch die aktuell Krise auch hier die Welt nachhaltig verändern wird, zumindest was Europa anbelangt. Ob man letztendlich der Lage wirklich Herr werden kann bleibt fraglich. Der internationale Druck wird sich sicherlich weiter erhöhen und es wird schwieriger den Fiskus zu umgehen, aber die richtig wohlhabenden Menschen dieser Erde haben findige Berater an der Hand die das Vermögen dann halt auf die Cayman Islands, nach Singapur oder sonstwo transferieren…

Kommentar verfassen

Top