Der kleine George, oder das Fähnlein im Winde.

George W. Bush, zum Glück nur noch eine „lahme Ente“ wie der Amerikaner den scheidenden Präsidenten gerne bezeichnet, hat heute mal wieder eine 180 Grad Wende vom allerfeinsten hingelegt. Die Autobauer werden natürlich mit finanziellen Mitteln unterstützt und man legt sogar nochmal 4 Milliärdchen drauf. Das freut den Anleger kurzzeitig, aber so richtig scheint ausser dem kleinen George niemand davon überzeugt zu sein das das nun die ultimative Lösung ist. Sicherlich wurden die Kreditvergaben an diverse Bedingungen geknüpft. So soll all das schöne Geld zurückgezahlt werden wenn man bei Chysler und General Motors nicht vernünftig damit umgeht. Da wir ja alle wissen das man einem nackten Mann nicht in die Tasch greifen kann könnte aber genau das dann etwas schwierig werden!

Mir sind die Pläne deutlich zu ungenau und unbestimmt als das ich sagen könnte das hier ein vernünfiges Konzept dahinter steht. Natürlich wäre eine Pleite verheerend gewesen und hätte ähnlich schlimme Folgen für die Weltwirtschaft gehabt wie Lehman Brothers, das weiß sogar der kleine George! Aber eventuell wären Fusionen und anständige Sarnierungspläne sowie eine maßgebliche Förderung des Autoabsatzes in der Bevölkerung besser gewesen, als diese „Alles wird Gut“ Beschlüsse die hier nun gefasst wurden. Spätestens im März wird uns das Thema dann wohl nochmal einholen und die Börsen müssen wieder zittern.  Dann allerdings ist der kleine George ja schon in Rente und kann sich das ganze Treiben entspannt von seiner Ranch anschauen.

Bleibt nur zu hoffen das nun der Rset der aktiven Amtszeit vom kleinen George schnell zu Ende gehen wird und wir Ihn nicht mehr allzu oft bei irgendwelchen Sonderansprchen im Fernsehen beundern können. Sein Nachfolger fängt unterdessen schon mal an die Altlasten wegzuräumen und wird demnächst Guantanamo schließen. Ich habe große Hoffnungen das nach dem kleinen George nun ein großer Barrack ans Ruder kommt und dann letztenlich auch die richtigen Schritte in der Autoindustrie veranlasst.  Leider ist dann wahrscheinlich wieder deutlich weniger im US Geldbeutel! Für heute ist das erst mal wurscht, die Börsen feiern und der kleine George freut sich das er den Karren mal wieder aus dem Dreck gezogen hat..

Kommentar verfassen

Top