Dax Prognosen – ich bleibe skeptisch!

Heute habe ich schon die ersten Prognosen gelesen, dass der DAX noch in diesem Monat theoretisch auf 8.000 Punkte steigen könnte! Naja, dann mal los lieber DAX! Ich habe mich am Wochenende noch einmal intensiv mit der jetzigen Situation auseinandergesetzt, und bin mehr denn je davon überzeugt, dass sich viel zu viel Optimismus im Markt befindet. Auch die Argumentation einiger Fachleute, dass die Hausse in der Skepsis geboren wird, und somit weiter steigende Kurse zu erwarten sind kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Die Hausse bereits vor zwei Jahren geboren, und das richtiger weise in einer Phase der großen Skepsis, dies hat aber nichts mit der heutigen Situation zu tun.

Die Lage in Japan spitzt sich dramatisch zu! Nachdem dieses Problem nicht nur die Japaner sondern viel mehr die gesamte Menschheit angeht frage ich mich langsam auch wann hier mal ernsthaft etwas unternommen wird um den Druck von außen auf Japan zu erhöhen. Offenbar hat die japanische Regierung den AKW Betreiber Tepco nicht im Griff. Für mich persönlich ist es gänzlich unakzeptabel wenn ich höre dass dieser Zustand noch Monate andauern könnte und dabei fröhlich Radioaktivität in die Umwelt geblasen wird! Der Ölpreis markiert ein Hoch nach dem anderen, etc. – aber das habe ich ja alles schon in der vergangenen Woche ausführlich beschrieben…ich bleibe dabei, der Markt wird korrigieren, die Frage ist nur ob schnell und heftig oder einigermaßen kontrolliert über mehrerer Wochen.

 

8 Comments

  1. Ramsi said:

    Ich glaube jedoch nicht, dass weltweit 1/3 der AKWs vom Netz genommen werden. Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich hierbei um eine publikumswirksame Inszenierung handelt. Sobald etwas „Gras über die Sache gewachsen ist“, wird wieder genau wie zuvor weiter gemacht. Die breite Masse ist in etwa alzheimerkrank. Was nicht im Blickpunkt der Medien steht, erregt auch kein Aufsehen in der Öffentlichkeit. Und da AKWs sehr profitabel sind (zumindest für die Energiekonzerne), existiert natürlich eine starke Lobby – und die wird ihren Willen mit dem nötigen politischen Druck umsetzen.

    • Lars said:

      Hallo Ramsi, leider hast Du wohl mit dieser Annahme recht, sicherlich werden wir nun nicht auf eine Welt ohne Atomkraftwerke zusteuern. Letztlich ist es auch Wurscht ob in Deutschland ein paar AKWs abgeschaltet werden, denn wenn eines der vielen AKWs in Frankreich hochgehen sollte haben wir in Europa alle etwas davon…Es ist also mal wieder eher ein fruchtlose aber publikumswirksamer Alleingang der deutschen Regierung, als ein vernünftiger EU-weiter Plan für die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder.

  2. Heiner said:

    Meiner Ansicht nach sprechen zumindest auf die nächsten vier bis sechs Wochen gesehen mehr Argumente für einen erneuten Anstieg als umgekehrt…
    …wir werden sehen
    Viele Grüße

    • Lars said:

      Heiner, damit hast Du rein saisonal betrachtet und unter normalen Bedingungen wohl grundsätzlich Recht, aber die aktuelle Situation ist eben anders…und wird offenbar von der breiten Masse unterschätzt….und möglicherweise geht diese Übertreibungsphase auch noch vier bis sechs Wochen weiter…aber Deine Argumente für einen weiteren Anstieg würden mich dann doch sehr interessieren!

      • Lars said:

        …ach ich hab da noch was schönes zu dem Thema gefunden 😉 “ US-Finanzminister Timothy Geithner warnt führende Mitglieder des US-Kongresses davor, dass die USA nur noch wenige Wochen von dem Erreichen der Schuldenobergrenze von 14,3 Billionen Dollar entfernt sei. Geithner geht davon aus, dass diese Schuldenobergrenze nicht später als am 16. Mai erreicht werde. Geithner sagte, es gebe einige Optionen, eine Zahlungsunfähigkeit der USA um andere acht Wochen bis etwa 8. Juli hinauszuzögern. Je länger der Kongress zögert, die Deckelung anzuheben, desto mehr verlören ausländische Investoren ihr Vertrauen in Amerikas Zahlungsfähigkeit, so der US-Finanzminister.“ …wie gesagt, macht Euch keine Sorgen, es ist alles in Butter! (Achtung Ironie!!!)

  3. tantris said:

    – eine grosse Naturkatastrophe in Japan
    – japanische Unternehmen sehen die aktuelle Lage pessimistisch
    – Lieferketten in andere Industrienationen fallen aus
    – Zinserhöhung in USA und Europa

    DAX / DOW steigen unbeeindruckt ? Darüber kann ich nur den Kopf schütteln.

    • Lars said:

      Hallo tantris, das geht mir ähnlich…heute wiedermal die Meldung dass Toyota nun auch in Nordamerika die Produktion einstellen muss weil der Nachschub nicht mehr klappt..Ich gehe davon aus, das die deutschen Autobauer davon ebenfalls betroffen sind, wenn vielleicht auch nicht in dem Umfang…

  4. Lutz Noack said:

    Ich teile diese Einschätzung, 7200 im Dax sind abgearbeitet, jetzt könnte es wieder abwärts gehen.

    Wenn weltweit 1/3 der AKWs vom Netz genommen werden, kann sich jeder vorstellen, was dies für einen Einfluss auf die Energiepreise hat.

    Von den Umweltschäden und deren Beseitigung mal abgesehen. Auch Kosten zur Verbesserung der Sicherheit der anderen 2/3 der AKWs, die am Netz bleiben, werden negativ wirken.

    Viele Grüße
    Lutz Noack

Kommentar verfassen

Top