Conti lässt Dividende ausfallen

Von Conti gab es heute mal wieder unerfreuliches für Anleger. Die Aktionäre von Continental müssen womöglich über Jahre auf eine Dividende verzichten. Der Automobilzulieferer lässt die Dividende nicht nur für 2009 und wahrscheinlich für 2010 ausfallen, heißt es im Wertpapierprospekt zur Kapitalerhöhung. Womöglich werde Conti bis 2012 kein Geld an die Aktionäre ausschütten können, um die Vereinbarungen zur Kapitalerhöhung einhalten zu können. Diese Nachricht tat auch heute dem Kurs mal wieder nicht gut, vorbörslich ging es weiter runter nachdem bereits gestern die Aktie des Autozulieferers  das MDax Schlusslicht mit einem satten Minus von 4,9% war.

Bei der Kapitalerhöhung des Autozulieferers Continental wurde am Montag die zweite Tranche im beschleunigten Bookbuilding platziert. Nach Angaben aus Bankenkreisen wurden die Titel bei hoher Überzeichnung mit 40 Euro untergebracht und damit am oberen Ende der Preisspanne, die bei 35 Euro einsetzte. Heute startet die Bezugsrechtsemission zu 35 Euro, für die am Montag der 496 Seiten umfassende Prospekt veröffentlicht worden ist. Conti-Großaktionär Schaeffler hatte auf das Bezugsrecht verzichtet. Der Teil der Aktien, für den kein Bezugsrechtsverzicht vorliegt, kann nur unter Vorbehalt der unterbleibenden Zeichnung durch die Bezugsberechtigten zugeteilt werden. Nach Ausgabe der 31 Millionen neuen Aktien sinkt der direkte Schaeffler-Anteil von 49,9 auf 42,17 %, die „Parkbanken“ Metzler und M. M. Warburg verwässern von 19,50 auf 16,48 %.

Neue wie alte Aktionäre können laut dem Wertpapierprospekt zur Kapitalerhöhung auf absehbare Zeit nicht mit Dividende rechnen. Es sei wahrscheinlich, dass Conti für 2010 keine Dividende zahle. Der Konsortialkreditvertrag mit den Gläubigern beschränkt die Ausschüttung. Der mit rund 9,5 Mrd. Euro an Krediten belastete Autozulieferer ist „möglicherweise nicht in der Lage, bis August 2012 Dividenden zu zahlen“. Die Conti-Aktien der selbst mit 12 Mrd. Euro verschuldeten Schaeffler-Gruppe sind größtenteils an die Darlehensgeber verpfändet. Im Risikobericht heißt es unter anderem, es könne weitere Abschreibungen auf den Kaufpreis der 2007 für 11 Mrd. Euro erworbenen VDO geben. In der Bilanz hat Conti einen Goodwill von knapp 6 Mrd. Euro.

Die Continental Aktie dürfte heute weiter Absturz gefährdet sein. Kurse um die 41,- Euro könnten sich allerdings als guter Einstiegszeitpunkt für Trader herausstellen…

Kommentar verfassen

Top