Conti gescheitert, Klöckner und HeidelCement weiter mit Kaufsignal

Die Aktie der Continental AG ist heute wie zu erwarten war im ersten Anlauf an der 39,- Euro Marke gescheitert. Zwar konnte das Unternehmen heute wieder einmal positives vermelden in dem ein Teil der langfristigen Verbindlichkeiten zu guten Konditionen umgeschuldet werden konnten, dennoch dürfte der Markt dieser Meldung nicht allzu viel Bedeutung beimessen. Die Finanzierungsprobleme bleiben und letztendlich wird der Automobilzulieferer noch eine ganze Weile mit der Neuausrichtung beschäftigt sein. Charttechnisch könnten nun noch einmal die 37,50 Euro getestet werden, die nun den neuen Boden bilden sollten. Hält diese nicht ist nach wie vor die 36,- Euro Marke die Unterstützung. Ein Überwinden der 39,30 Euro auf Tagesschluss-Basis dürfte dann weiteres Potenzial bis 43,50 und 45,- Euro ermöglichen.

Ganz anders sieht es hingegen bei unseren beiden Depotwerten Klöckner & Co. sowie HeidelbergCement aus. Während der Stahlhändler Klöckner sich bereits seit Tagen extrem stark präsentiert und heute auch die wichtige Marke von 16,80 Euro hinter sich lassen konnte ist die Aktie des Zementherstellers nun auch im vierten Anlauf über die charttechnisch so wichtige Marke von 48,50 Euro gestiegen. Sollte diese Marke heute gehalten werden dürften weitere Gewinne bis zunächst 54,- Euro winken. Im kommenden Jahr sehen wir hier wegen der wieder starken Entwicklung in den Schwellenländern und der Konjunktur- und Infrastruktur-Programme der führenden Nationen deutliches Aufwärtspotenzial. HeidelbergCement bleibt einer unserer Favoriten für 2010 mit Kursziel 65 – 70 Euro.

Kommentar verfassen

Top