Citigroup, Washinton Mutual

Zwar haben die US Indizes gestern nicht unbedingt überzeugen können, dennoch spricht vieles für weiter steigende Kurse. Das US Haushaltsdefizit sieht weiterhin nicht gut aus, die Märkte reagierten nur kurzzeitig auf die Veröffentlichung und fingen sich danach wieder umgehend. das ist grundsätzlich ein bullishes Zeichen. besonders die Finanztitel in den USA konnten gestern wieder zulegen. Darunter waren auch mal wieder die Totgesagten, Fannie Mae und Freddie Mac, Ambac und AIG. Besondere Aufmerksamkeit dürfte weiterhin die Citigroup bekommen , denn heute wurde bekannt das die weitere Entschuldung des Unternehmens voran kommt. Man plane den Verkauf der Immobilientochter Citi Property Investors und legt zusätzlich noch zwei weiter Anleihen auf. Diese Maßnahme bringen dem Unternehmen dann ca 5,5 Milliarden Dollar, was aber angesichts der Schulden bei Vatter Staat in Höhe von 45 Milliarden Dollar aber nur ein weiterer Tropfen auf den heißen Stein sein dürfte. Dennoch die Citigroup Aktie ist aus charttechnischer Sicht wieder interessant geworden.

Etwas anders sieht es da bei der Washington Mutual Aktie aus. Die Spekulation um eine hohe Abfindung für die Altaktionäre geht weiter. Die Aktie verlor gestern noch einmal über 13% im US Handel. Der Ausverkauf ist allerdings (bis jetzt) ausgeblieben. In Deutschland sind die Titel vorbörslich bereits unter 0,30 Euro gerutscht. Ich rechne eher mit weiteren Kursverlusten, dennoch ist es jederzeit auch möglich das die Aktie wieder steigt. Man sollte sich bewusst sein das die Profis hier aber schon wieder Kasse gemacht haben oder gerade machen. Die Vermutung das der Kurs nun noch ein bis zweimal hochgezogen wird um dann wieder abzuverkaufen liegt nahe. Wer mitspielen will soll dies tun , aber bitte nur mit Geld das wirklich übrig ist. Ab 0,20 bis 0,25 Euro kann man also eventuell mal ein Tänzchen wagen wenn man die Nerven dazu hat.

Kommentar verfassen

Top