China kürzt Öl Subventionen

Ausgerechnet beim Großverbraucher China hat die Regierung die Preise für Rohöl bislang massiv subventioniert. Das wird sich nun teilweise ändern. Am Rohölmarkt bröckelten die Notierungen.Die Aussicht auf steigende Kraftstoffpreise in China hat den Ölpreis am Donnerstagnachmittag deutlich fallen lassen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Leichtölsorte WTI verbilligte sich auf 132,68 $. Zuvor hatte der Preis in der Tagesspitze nach bei 137,82 $ gelegen.

Die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission Chinas hatte vor dem Preissturz mitgeteilt, dass sie die Subventionen kürzen wird und der Preis für Benzin und Diesel deshalb um 17 bis 18 Prozent steigt. Die Chinesen müssen die höheren Preise an den Tankstellen schon ab Freitag zahlen.

Das ist der stärkste Anstieg der Kraftstoffpreise in dem Land seit mehr als vier Jahren. Ab 1. Juli sollen auch die Preise für Kerosin und Flugbenzin steigen. Allerdings werden die Kraftstoffpreise auch nach der Subventionskürzung unter Weltmarktniveau liegen

Kommentar verfassen

Top