Centrotherm mit sattem Umsatzplus

Mit einer satten Umsatzsteigerung von 58 Prozent meldet sich heute die Centrotherm AG in die Riege der deutschen Wachstumsunternehmen zurück. Der Photovoltaik-Zulieferer hat in den  ersten neun Monaten des Jahres seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Der Umsatz stieg auf 374,7 Millionen Euro. Wegen eines schwächeren dritten Quartals verfehlte die im TecDax notierte Gesellschaft aber die Erwartungen der Analysten leicht. Der operative Gewinn stieg im Rahmen der Erwartungen um 16,8 Prozent auf 35,5 Millionen Euro.

Der Vorstand bekräftigte trotz der leichten Rückgänge seine Prognose für das Gesamtjahr. Das Unternehmen will in diesem Jahr einen Umsatz zwischen 500 und 550 Millionen Euro erzielen und dabei das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen im Vergleich zum Vorjahr steigern. 2008 lag dieser Wert bei 57,5 Millionen Euro, die Erlöse bei 374,7 Millionen Euro. Unter dem Strich stand 2008 ein Gewinn von 34,6 Millionen Euro. Die Mitbewerber Roth&Rau und Manz Automation hatten in den vergangenen Tagen nach einem schwachen dritten Quartal ihre Jahresprognosen gesenkt.

Ähnlich wie die anderen Solarfirmen Q-Cells, Solarworld und Co. braucht wohl auch die Centrotherm AG ein starkes viertes Quartal um die gesteckten Ziele zu erreichen. Den gelieferten Zahlen nach zu urteilen scheint man aber bei der Centrotherm AG am realistischsten dieses Ziel erreichen zu können.

Kommentar verfassen

Top