Bosch kauft bei Ersol weiter zu

Der weltgrößte Autozulieferer und Elektrokonzern Bosch hat heute einen weiteren Schritt zur Übernahme des Solarzellen-Herstellers ErSol bekannt gegeben. Nach weiteren Aktienkäufen des Solarzellen Anbieters ist der Stimmrechtsanteil von Bosch am vergangenen Mittwoch über die Marke von 25 Prozent angewachsen und liegt nun bei 25,09 Prozent. Beide Unternehmen hatten Anfang Juni angekündigt, dass Bosch 50,45 Prozent an der im TecDAX notierten ErSol aus dem Besitz zweier Fonds des Finanzinvestors Ventizz übernimmt.

Der Kaufpreis liegt den Angaben von Anfang Juni zufolge bei 101 Euro je Aktie. Der in bar zu zahlende Kaufpreis für diese Anteile beträgt 546,4 Millionen Euro. Allen ausstehenden ErSol-Aktionären will Bosch laut damaliger Aussage – vorbehaltlich kartellrechtlicher Genehmigungen – ein öffentliches Übernahmeangebot von ebenfalls 101 Euro je Aktie unterbreiten.

Kommentar verfassen

Top