BHP Billiton zieht Übernahmeangebot für Rio Tinto zurück

BHP Billiton zieht das 66 Milliarden Dollar Übernahmeangebot für Rio Tinto auf Grund der deutlich schlechteren Konjunkturaussichten zurück. Die stark zurückgekommenen Rohstoffpreise und die weiteren Aussichten für die Branche brachten den weltgrößten Rohstoffkonzern dazu das Angebot für die Übernahme des Konkurrenten zurück zu ziehen. Insgesamt beläuft sich der Schaden für BHP Billiton dadurch auf ca 450 Millionen Dollar. Das scheint aber immer noch billiger zu sein als den Konkurrenten Rio Tinto zu übernehmen. Vielleicht rechnet man auch hier mit weiter fallenden Preisen und somit einem bald günstigeren Aktienkurs bei Rio Tinto. Somit könnten die Strafzahlungen schnell wieder drin sein. Die Branche dürfte heute ganz besonders im Fokus stehen und starke Kursbewegungen sind hier nicht ausgeschlossen.

Kommentar verfassen

Top