Beruhigung in Dubai?

Im Kampf gegen die von der Verschuldung des staatlichen Immobilientochter Dubai World ausgelösten Krise kommt das Emirat Abu Dhabi seinem Nachbarn mit 10 Mrd. $ zur Hilfe. Die Regierung in Dubai teilte am Montag mit, davon würden 4,1 Mrd. $ genutzt, um die an diesem Tag fälligen Schulden der Dubai-World-Immobilientochter Nakheel PJSC zu bezahlen. Nakheel wolle die Verpflichtungen aus der fälligen Anleihe in den nächsten 14 Tagen nachkommen, hieß es. Das Geld stamme aus dem Dubai Financial Support Fund. Die Begleichung dieser Schulden wird auf den Finanzmärkten als Test für die Kreditwürdigkeit Dubais gesehen.

In Fernost reagierten die Märkte positiv auf die Nachricht. Die Börse in Tokio schloss nach Verlusten im Handelsverlauf nahezu unverändert. Die Geldspritze aus Abu Dhabi lindere die Sorge vieler Anleger, dass ein Zusammenbruch des verschuldeten Emirats Dubai eine zweite Welle der Finanzkrise nach sich ziehen könnte. nvestoren fragen sich mittlerweile, ob es nach Dubai World zu einem Dominoeffekt kommt. Dubai Holding sei wohl das nächste Unternehmen, das umschulden müsse, schrieben die Analysten von Barclays in einem Researchbericht. Dubai Holding ächzt unter einer großen Schuldenlast. Es geht um 13 bis 14 Mrd. $. Es wird erwartet, dass Beteiligungen verkauft werden.

Kommentar verfassen

Top