Bankerboni – Wann wird endlich was getan?

Ein wenig pervers ist die ganze Situation dann aber doch. Die Börse spielt weiter heile Welt, obwohl die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen alles andere als perfekt sind. Die Arbeitslosenquoten werden die Wirtschaftsnationen noch eine ganze Weile beschäftigen und somit auch den Konsum weiter bremsen. An den Börsen wird Aufschwung gespielt, davon sind wir aber nach wie vor weit entfernt. Es ist der Weltgemeinschaft gerade gelungen die totale Katastrophe zu verhindern. Wir sind knapp an einer Deflation vorbei geschliddert und steuern auf eine Hyper-Inflation zu.Bei aller Euphorie sollte man das als weitsichtiger Anleger immer im Auge behalten.

Das eigentlich perverse ist aber nach wie vor das die Verursacher dieser Krise wieder frisch und erholt aus dieser „auferstanden“ sind. Damit aber nicht genug, das Schlimmste ist man hat nichts dazu gelernt. Erst gestern war zu lesen das in den USA in der Bankenszene so hohe Gehälter gezahlt werden wie niemals zuvor. Im Schnitt liegen diese sogar um satte 20% über den Niveaus vor der Krise! Das sind die Dinge die mir wirklich Sorgen machen. Gehört es wirklich zu einer Demokratie das die breite Masse die Exzesse einer Branche finanzieren, und dann noch dabei zusehen muss wie sich die Schuldigen die Taschen voll machen?

Die Politik hat hier komplett versagt. Hierzulande und anderswo ist eigentlich nichts wirkliches passiert. Wenn ich lese das bei einer deutschen Landesbank der Chef nachweislich für einen Schaden von mindestens 500 Millionen Euro verantwortlich ist, nochmal 45 Millionen aus Dummheit verbläst und dafür einen Bonus in Höhe von 3 Millionen bekommt dann könnte ich einfach nur noch k…. Wann wird endlich jemand durchgreifen? Die ersten Ansätze sind da und es bleibt zu hoffen das Barack Obama auch in dieser Hinsicht Geschichte schreiben wird. Und ich wünsche mir wirklich das der geschleckte Herr dafür ordentlich zur Kasse gebeten wird.

So recht will ich aber nicht daran glauben. Die Verflechtungen der Banken, und damit Ihr Einfluss in die Wirtschaft und die Politik sind zu groß als das man als Politiker ernsthafte Nachteile für die eigene Karriere befürchten müsste. Letztendlich sind die meisten Politiker auch nicht viel besser als Banker. Jeder ist auf seinen Vorteil und auf seine Karriere bedacht und scheut sich davor unpopuläre Themen aufzugreifen, und im Sinne des Volkes, von dem sie ja schließlich gewählt worden sind, zu handeln. Nach der Wahl ist vor der Wahl.. Es gibt hoffnungsvolle Signale auch bei uns das eine neue Generation an Politikern heranwächst, die genau wie ein Barack Obama ihren eigenen vor sich und dem Volk vertretbaren Weg gehen wird…

Kommentar verfassen

Top