Bankentitel müssen raus – mal wieder!

Die Nachrichtenlage ist heute extrem widersprüchlich. In den USA sind mal wieder drei kleinere Banken pleite gegangen wovon nur eine gerettet werden konnte. Die Planung der neuen US Regierung um Barack Obama bezüglich einer Bad Bank gerät offensichtlich immer mehr ins stocken und schickt somit heute die Finanzwerte wiedermal auf Talfahrt. Weiterhin sehr groß sind die Unsicherheiten auch bei der Bank of America. Zu den bereits im Oktober zugesagten 25 Milliarden US-Dollar an Hilfszahlungen für Merrill und BoA sollen nun weitere 20 Milliarden US-Dollar hinzukommen.

Die Aktie von BoA befindet sich unterdessen seit Tagen im freien Fall und hat sich in den letzten zehn Handelstagen fast gedrittelt. Ein Einstieg drängt sich hier wohl nach wie vor nicht auf. Ebenso steht es um die Citigroup Aktie die sich dem allgemeinen Trend auch nicht entziehen kann. Hier sehe ich allerdings langsam eine Bodenbildung begleitet von einer sich aufhellenden Nachrichtenlage und entsprechenden Analystenkommentaren. Es dürfte aber heute auch bei der Citigroup Aktie nochmal runter gehen.

Völlig im Raum stehen dagen die Aussagen der Finacial Times über den sogenannten Urknall des Obama Teams. US-Präsident Barack Obama will der Wirtschaftskrise mit einer neuen Strategie entgegentreten, die vermutlich in der kommenden Woche vorgestellt wird. Wer also immer noch auf die Errichtung einer Bad Bank setzten möchte sollte sich bei verschiedenen Finanzwerten langsam umschauen, aber nur einen sehr geringen Teil seines Kapitals hier investieren. Die Aussgen sind alle noch sehr wage und ungenau, erstmal geht der Bad Bank Blues weiter und wir werden sehen ob hier wirklich etwas kommt..

Kommentar verfassen

Top