Bank of America und Citigroup

Bank of America und Citigroup legen heute beide ihre Zahlen vorzeitig vor. Was das heißen kann weiß man nicht so genau, aber wahrscheinlich nicht viel Gutes. Möglicher Weise möchte man die richtig dicken Altlasten unbedingt noch vor dem Amtswechsel des US Präsidenten unterbringen, damit es dann ab dem Antritt von Barrack Obama wieder aufwärts gehen kann.

Die Bank of Amerika hat sich wohl bei der Übernahme von Merill Lynch schwer verhoben, und auch hier muss der Staat jetzt hier massiv eingreifen um das Schlimmste zu verhindern. Mit 118 Milliarden musst die US Regierung das Überleben der amerikanischen Bank sichern. Das könnte erstmal helfen dürfte aber mittelfristig den Kurs der Aktie weiter deutlich belasten. Auch wenn es heute wieder aufwärts zu gehen scheint, bleibt die Skepsis das dies nachhaltig ist. Weiter böse Überraschungen sind durchaus möglich.

Kommentar verfassen

Top