Asien im Aufwind, Microsoft leidet unter Vista

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legte 2,1 Prozent zu auf 9069 Punkte – seinem höchsten Schlusstand seit acht Monaten. Im Verlauf pendelte er zwischen 8866 und 9096 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 2,3 Prozent auf 976 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq schloss den zwölften Tag in Folge mit Gewinnen und kletterte um 2,5 Prozent auf 1973 Punkte – seine längste Gewinnserie seit 1992. Das könnte sich allerdings heute ändern nachdem Microsoft mit den gestern veröffentlichten Zahlen kräftig gepatzt hat.

Der Gewinn bei Microsoft brach im vierten Geschäftsquartal fast um 30 Prozent ein, der Umsatz fiel um mehr als 17 Prozent. Große Hoffnungen setzt Microsoft nun auf sein neues Betriebssystem Windows 7, das am 22. Oktober startet. Schätzungsweise 90 Prozent aller Personalcomputer weltweit laufen mit einem Betriebssystem von Microsoft. Die derzeitige Version Windows Vista hatte enttäuscht. Im gesamten Geschäftsjahr 2008/2009 (30.6.) fiel der Umsatz um drei Prozent auf 58,4 Mrd. Dollar. Der Gewinn sackte um fast 18 Prozent auf 14,6 Mrd Dollar ab. In allen großen Microsoft-Bereichen sanken die Umsätze und Ergebnisse im zweiten Quartal. Die Windows-Sparte traf es mit am härtesten: minus 29 Prozent bei den Erlösen und ein Drittel weniger Gewinn. Allerdings verzerrte der anstehende Start von Windows 7 die Zahlen etwas.

Bei den Unternehmenszahlen stand ebenfalls  3M im Vordergrund. Der Konzern übertraf bei Umsatz und Gewinn die Markterwartungen und hob seine Jahresprognose an. Die 3M-Papiere stiegen um 7,4 Prozent. Der Konzern gilt wegen seiner breiten Produktpalette als Indikator für den Zustand der US-Wirtschaft. Die Anteilsscheine von Ebay kletterten um 10,6 Prozent. Das Internet-Auktionshaus musste im zweiten Quartal zwar einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen. Erstmals konnte aber die Anzahl der umgesetzten Waren wider gesteigert werden. Dennoch halte ich den Optimismus für Ebay nicht für gerechtfertigt.

Alles in allem also eher weiter freundliche Zahlen. Mal sehen was Microsoft heute so bewegt…Die asiatischen Börsen sind weiter freundlich und Australies Börsen feiern einen Rekord nach dem anderen. Besonders Rohstoffwerte laufen wieder gut, allen voran Murchison Metals mit einem satten Zuwachs von 22 Prozent. Das dürfte auch meinen beiden Rohstoffwerten RioTinto und Anglo American heute wieder gut tun. Ebenfalls sehr stark präsentierte sich der Sektor Agrarrohstoffe wegen Übernahme und Fusionsgerüchten. Die Technologieaktien könnten heute etwas unter Microsoft leiden, ansonsten sollte es nach den morgens üblichen Gewinnmitnahmen weiter freundlich bleiben.

Kommentar verfassen

Top