Asien fast im Plus, was bringt die neue Woche?

Die asiatischen Märkte notieren heute fast im Plus, also nur mit einem sehr leichten Minus. Erxportwerte sind wieterhin unter Druck und leiden unter dem wieterhin schwachen Dollar. Die Finanztitel wie Bakock & Brown können sich heute wieder kräftig erholen und notieren teilweise mit 14% im Plus. Ebenso stark sind die Rohstofftitel mit Aufschlägen von 7 – 8 Prozent heute mal wieder sehr gefragt.

Dennoch ist die Stimmung weiterhin so schlecht wie lange nicht mehr. Unternehmens insider verkaufen wieder ihre Aktien in größerem Umfang und der Bull Bear Index spricht momentan eine sehr deutlich Sprachen. Allerdings muss man immer damit rechnen das genau an diesem Tiefpunkt, wenn die Stimmung völlig negativ ist diese Situation plötzlich kippt und einige Marktteilnehmer auf dem falschen Fuss erwischt werden. Ein so genannter Short Squeeze ist aber wahrscheinlich im Moment mehr mein persönliches Wunschdenken als das es der Realität entspricht.

Nach wie vor ist die charttechnische Situation mehr als angespannt. der Dow Jones hat letzte Woche neue Tiefs markiert und steuert geradewegs auf die 11000er Marke zu. Spätestens bei 10500 sollte er dann aber wieder drehen so denn nicht irgendwelche politischen Horrornachrichten eh sämtliche Spekulationen ad absurdum führen. Weiterhin beschäftigt die Welt aber in erster Linie ein Thema und das ist das Öl.

Der Ölpreis lässt sich nicht unter Kontrolle bekommen und notiert derzeit mal wieder auf einem Allzeithoch. Horrorszenarien in denen 300 bis 400 Dollar je Barrel skizziert werden machen da die Lage auch nicht besser. Wenn es denn zu diesen horrenden Preisen kommen sollte – was ich nicht glaube – dann haben wir eine massive Weltwirtschaftskrise, und dann sollte man vorher Gold gekauft haben – oder Aktien von Unternehmen aus dem Bereich der alternativen Energie – was ich auch am Freitag wieder getan habe 😉

Kommentar verfassen

Top