Allianz Ergebnis sinkt um 91,4 Prozent!

Nun hat auch noch die Allianz die sich selber gerne und oft als Feld in der Brandung bezeichnete kräftig gepatzt. Die schon am Freitag veröffentlichten Zahlen dürften eine herbe Enttäuschung für die Anleger sein. erneut war es die Dresdner Bank die den Versicherungsgiganten ins Schwanken gebracht hat. Am schwersten aber dürfte der nicht vorhandene, bzw. eher pessimistische Ausblick auf die kommenden Quartale wieden.

So fielen zum Beispiel im dritten Quartal die Gewinne in den Bereichen Schaden/Unfall um 16 Prozent auf 1,249 Mrd. Euro und bei Leben/Kranken sogar um 75 Prozent auf 218 Mio. Euro. Und auch das Asset Management musste ein Minus von 43,6 Prozent auf 186 Mio. Euro hinnehmen. Summa summarum sackte das operative Ergebnis im dritten Quartal um 39,3 Prozent auf 1,556 Mrd. Euro ab, während sich der Periodenüberschuss von plus 1,921 Mrd. Euro (Q3 2007) in ein Minus von 2,023 Mrd. Euro verwandelt hat.

Dies führte beim verwässerten Ergebnis pro Aktie auf Neunmonatssicht zu einem Absturz von 16,41 auf 1,41 Euro, was einem Rückgang von 91,4 Prozent entspricht. Der morgige Tag dürfte angesichts der desaströsen Gesamtentwicklung ausgesprochen spannend werden. Aber wie schon so oft in den vergangenen Tagen ist es durchaus auch möglich das der Markt auch dieses Mal versöhnlich mit den Zahlen umgeht…wir werden es sehen, die Allianz dürfte den Handel morgen auf jeden Fall beeinflussen.

Kommentar verfassen

Top