Alles nur heiße Luft?

Man fragt sich schon langsam wo der Kursverfall bei den Solarwerten noch hinführen soll. Q-Cells und Solarworld markieren neue Tiefsstände. LDK Solar, Suntech, Yingli und Trina Solar haben schon fast unterirdische Kurse erreicht, und sogar der US Branchenprimus FirstSolar wird permanent verprügelt. Es sieht nach Ausverkauf aus und das leider nicht nur im Solarsektor. Selbst Werte wie Manz und Centrotherm werden mit runtergerissen, obwohl die letzten Zahlenwerke durchaus überzeugen konnten. Was soll man nun davon halten?

Die kurze Hype bei der Bank of America und Citigroup können die Märkte nicht beruhigen. Die Angst vor den diese Woche noch anstehenden Konjunkturdaten scheint extrem groß zu sein und inzwischen haben die Bären wohl das Ruder fest in der Hand. Nur ein paar Werte können sich überhaupt noch gegen den vorherrschenden Trend behaupten. Dazu gehört auch heute mal wieder die Swiss Life Aktie. Aber zurück zu den Solarwerten. Die breite Anlegerschar hat wohl speziell in diesem Sektor aus einen Obamah Effekt gesetzt und dürfte nun extrem enttäuscht worden sein.

Ich gehöre auch zu denjenigen die sich hier deutlich mehr erwartet hatten. Da die Probleme im Banken- und Autosektor aber so immens sind konzentriert sich die US-Regierung zunächst einmal auf diese Themen. In wie weit dann im zweiten Schritt – wann auch immer der kommen wird – die alternativen Energien von den Förderprogrammen profitieren kann ist momentan noch völlig offen. Trotz der derzeitigen Schnäppchenkurse im Solarsektor traue ich mich noch nicht wieder zurück in die einzelnen Werte, und das ist wahrscheinlich auch gut so. Auch wenn man sich langsam fragt ob denn in allen Branchen in den letzten Jahren nur heiße Luft produziert wurde… Der negative Trend ist im vollen Gange!

Kommentar verfassen

Top