AK Steel, United States Steel, Salzgitter – Stahlaktien vor der Wende?

Bereits seit einigen Tagen bzw. Wochen beobachte ich intensiv den US Stahlmarkt und auch andere konjunktursensitive Branchen wie bspw. Kupfer. Erst kürzlich habe ich hier, wie Sie vielleicht wissen, über Aurubis und auch Salzgitter berichtet, die meiner Meinung nach ihren Boden nun gefunden haben sollten. Grund für diese Annahme sind die verschiedensten Beobachtungen gewesen, die man zuletzt machen konnte. Neben der aktuellen Entwicklung des Kupfer-Preises und der wieder deutlich gestiegenen Frachtraten für die Container-Schiffahrt ist auch der Stahlpreis selbst nun wieder im Begriff deutlich nach oben zu tendieren. Diese Entwicklung konnte man natürlich auch an den Aktien der beiden US Vertretern der Stahlbranche, AK Steel und United States Steel ablesen.

Gestern sind beide Titel nach oben ausgebrochen, was nun zu einer deutlichen Trendbeschleunigung führen könnte. Somit ist eine ähnliche Entwicklung für die europäische Stahlbranche in den kommenden Tagen nicht allzu unwahrscheinlich, wenn der Gesamtmarkt hier mitspielt. Zumindest ist ein wieder freundlichere Umfeld für Stahlaktien jetzt wieder vorstellbar, denn die Stahlbranche hat unter der Annahme einer wieder deutlich anziehenden Weltkonjunktur deutlichen Nachholbedarf. Dennoch bleibt auch hier die richtige Auswahl der Aktien entscheidend. Während die US Unternehmen beide sehr aussichtsreich erscheinen, würde ich persönlich von ThyssenKrupp eher die Finger lassen. Denn, hier erwarten uns Anleger wohl auch in 2014 noch ein paar unschöne Überraschungen…!

In diesem Sinne… schauen Sie sich die Stahlbranche mal wieder etwas genauer an. Die Kursbewegungen der letzten beiden Tage könnten auch nur dem heutigen Hexensabbat geschuldet sein, die grundsätzlich freundliche Tendenz dürfte sich aber in den kommenden Tagen weiter fortsetzen.

6 Comments

  1. Pingback: Gewinner Aktien 2014 - Welche Aktien starten durch? | Investors Inside

  2. Andrea said:

    Hallo Lars!

    Danke für Deine Mühe und Deine treffenden Analysen!

    Ich wünsch Dir ein gutes neues Jahr und viel Gesundheit und Zufriedenheit.

    Eine kurze Frage noch: Wird diese Wende auch auf Voestalpine anwendbar sein?(Achtung Wortspiel 😉 )

    • Lars said:

      Hallo Andrea,
      Ich wünsche Dir auf diesem Wege heute ebenfalls ein tolles, glückliches und zufriedenes Neues Jahr… und natürlich schöne Gewinne an der Börse! Voestalpine halte ich grundsätzlich für einen sehr interessanten Kandidaten um von einer wieder anziehenden Stahlnachfrage zu profitieren. Allerdings werden hier die Bäume kurzfristig wohl auch ich nicht in den Himmel wachsen, da bei dem Unternehmen so einiges im Umbruch ist.

      Der große Vorteil der Österreicher ist aber die etwas geringere Abhängigkeit vom reinen Stahlgeschäft ( ca. 30 Prozent) Die übrigen Bereiche wie Pipelines, Bahntechnik, Mobility, etc. laufen weiterhin auch in schwierigeren Zeiten gut. Kurzum Voestalpine ist ein breit aufgestellter Konzern der in einigen Segmenten Weltmarktführer ist, und aus meiner persönlichen Sicht, wesentlich besser durch die künftigen Börsenturbulenzen kommen sollte als bspw. eine ThyssenKrupp.

      Wie schon gestern geschrieben, sollte spätestens im Herbst des nun kommenden Jahres das Fundament für die nächste Rallye gelegt sein und an diesem Zyklus werden dann, aller Voraussicht nach auch Unternehmen wie Voestalpine überproportional profitieren. Kurzum ich liege auch hier auf der Lauer für den richtigen Einstieg in 2014 um die Aktie dann bis ca. 2016 in meinem Langfrist-Depot zu halten.

      viele Grüße, Lars

  3. Anna said:

    Lieber Lars! Frohe und erholsame Weihnachtstage wünsche ich Dir und einen guten Rutsch in das Neue Jahr! Wir sehen uns 🙂 Bis bald grüßt Dich herzlich die Anna

    • Lars said:

      Liebe Anna,
      ich freue mich immer von Dir zu lesen… Ich wünsche Dir auch ein ganz tolles Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben und einen guten und erfolgreichen Start in das kommende Jahr. Dicke Gewinne aber auch Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Denn letztlich haben wir ja alle auch noch ein Leben neben der Börse und das sollte nie zu kurz kommen. Ich freue mich auf ein weiteres spannendes Jahr und viele schöne Kommentare die in diesem Jahr schon so oft mein Leben als Blogger sehr bereichert haben. Vielen Dank dafür!

      Bis bald, Lars

  4. Pingback: Kleine Presseschau vom 20. Dezember 2013 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top