911 – Was geschah wirklich?

Heute ist mal wieder der inzwischen achte Jahrestag der schrecklichen Anschläge am 11. September auf das World Trade Center in New York, und in den vergangenen Jahren war dies immer auch ein kritischer Zeitpunkt an den Börsen. Gestern abend habe ich damit verbracht einen sehr interessanten Bericht über die Geschehnisse damals auf VOX anzusehen und war mal wieder entsetzt darüber wie offensichtlich es eigentlich ist das hier nachgeholfen wurde. Von welcher Seite auch immer! Ich empfehle jedem der sich etwas kritischer mit seiner Umwelt befasst sich diesen Beitrag noch einmal anzusehen. Natürlich ist auch dieser Beitrag wieder mal ein gefundenes Fressen für alle Verschwörungstheorie-Fans..

Für mich ist dieser Tag aber immer noch ein Moment einmal inne zu halten, ein Tag an dem die Börse eine eher untergeordnete Rolle spielt. Wenn man sich das ganze Leid der betroffenen Menschen ansieht und dabei auch vorstellt das eventuell reine Profitgier dahinter stecken könnte bekommt man ein schlechtes Gewissen das man sich jeden Tag genau mit dieser Sache befasst. Es ist weder klar das die amerikanische Regierung unter George W. Bush aus Macht- und Profitgier oder irgendwelche Geheimdienste dahinter stecken könnten. Noch ist sicher das der New Yorker Hafenbetreiber dem dieses Gebäude schlichtweg ein Dorn im Auge gewesen sein muss vielleicht Hand angelegt hat. Eventuell stehen auch die ganz großen Finanzhäuser dieser Welt damit in Zusammenhang um ungeliebte Akten von Jahrzehnten auf einen Schlag vernichten zu können.

Vielleicht waren sie es auch alle zusammen, schließlich ging es um Geld, sehr viel Geld. Verwerflich ist in jedem Falle das man den Tod und das Leid von tausenden Menschen offensichtlich billigend in Kauf genommen hat, und ich hoffe inständig das die Wahrheit darüber eines ans Tageslicht kommen wird. Dennoch sollte man sich wohl nicht der Illusion hingeben das dies in nächster Zeit passieren wird. Viel eher wird es wohl so laufen wie bei den Attentaten auf John F. Kennedy wo bis heute noch niemand so genau weiß wer die Erschießung angeordnet hat.Und wenn doch werden die Verantwortlichen wohl bis dahin in Reichtum an Altersschwäche gestorben sein.

Wie auch immer der elfte September ist und bleibt ein Tag der Besinnung und für mich auch ein Tag für die Frage nach dem Sinn des Lebens. Vielleicht sollten alle hier anwesenden ihre Zeit heute mal wieder mehr mit Ihren Familien und Freunden verbringen und Börse heute mal Börse sein lassen.

Kommentar verfassen

Top