2008 das Jahr in dem die Wallstreet starb!

Sie alle sind Opfer der Finanzkrise geworden und so wie es einmal war ist fast nichts mehr ..Bear Stearns, Lehman Brothers und Merrill Lynch, Fannie Mae und Freddie Mac, der Versicherungsgigant AIG und die Bank Washington Mutual, die Anleihenversicherer Ambac und MBIA, alle wurden teilverstaatlicht, verkauft, drastisch umgebaut oder sind einfach verschwunden. Die US Investmenthäuser gibt es in der Form nicht mehr, fast alle großen US Investmenthäuser mussten sich zu einer Bank umfirmieren um noch unter den Rettungsschirm zu kommen. Lediglich Goldman Sachs und JP Morgan haben Ihren Status noch (!) halbwegs halten können. Die Wallstreet hat sich verändert, und ist in der gekannten Form nicht mehr existent!

Es war ein grausames Jahr für Anleger und in der Auswirkung noch wesentlich heftiger als die Weltwirtschaftskrise 1929. Die dadurch vernichtete Geldmenge der Anleger wird alleine in den USA auf 7,3 Billionen Dollar geschätzt. So veiel wie noch nie zuvor in einer Krise. Beispielslos sind auch die Rettungspakete der Regierungen die hoffentlich nun zu einer Stabilisierung der Märke fürheren können. Noch einmal will Barack Obama wetere 800 Milliarden US-Dollar in die Wirtschaft pumpen, und vielleicht kann das ja dann endlich zu dem Befreiungsschlag führen den die Weltwirtschaft so dringend braucht. Die FED ist mit Ihren Zinnsenkungen nun am Ende und der Markt muss es selber schaffen.

Was erwartet uns nun in 2009? Es wird ein Jahr des Übergangs wie es so schön heißt. Erstmal wird es noch schlechter bevor es besser werden kann, sagt Barack Obama, und damit dürfte er wohl recht haben. Die Zahl der Arbeitslosen wird noch weiter rapide ansteigen und die Werte der Industrieproduktion gehen weltweit auf Talfahrt, in den USA genau so wie in Japan oder Europa! Die Autobauer dürften mit am längsten darunter leiden, und auch eine Pleite von Chryler oder GM ist noch nicht vom Tisch. Dennoch wird es auch Lichtblicke geben! Wie immer in solchen Phasen entstehen neue Technologien die neue Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft wieder beleben. Und das wird auch dieses mal so sein!

Kommentar verfassen

Top