Zuckungen bei Thielert

Die Thielert Aktie hat heute morgen mit einem kräftigen Gap eröffnet. Spekulationen um einen möglichen Einstieg der Firma Textron machen die Runde. Ein Börsianer verwies auf einen Medienbericht, wonach Textron, Muttergesellschaft des Flugzeugherstellers Cessna, an einem Einstieg beim angeschlagenen Flugzeugmotorenhersteller interessiert ist.

Das Interesse an den Dieselflugmotoren des Hamburger Unternehmens sei bei Cessna groß. Es gebe derzeit keine adäquate Alternative zu den spritsparenden Antrieb von Thielert, zitiert „Dow Jones Newswires“ einen Informanten. Offen sei allerdings, ob sich die Thielert-Motoren auch mit Gewinn produzieren ließen. Gegenwärtig stimme das Geschäftsmodell des Unternehmens nicht.

Thielert-Turbodiesel sollten ab Mitte des Jahres serienmäßig in einer Version der Cessna 172 eingebaut werden, eine viersitzige Propellermaschine, die weltweit verbreitet ist. Es ist derzeit unklar, ob Thielert seine vertragliche Vereinbarung aus dem vergangenen Jahr einhalten kann.

Das Interesse gelte der Motoren-Technologie, hieß es. „Gerade in diesem Zockerpapier stellt sich jedoch die Frage, wer der Informant ist und was er bezweckt“, mahnte der Börsianer zur Vorsicht. „Da sind wieder Käufer drin, aber das sind spekulativ orientierte Investoren“, sagte ein Händler.

Der Kurs konnte daraufhin heute um 44 Prozent zulegen. Betrachtet man allerdings das Orderbuch dann ist hier nach wie vor Vorsicht geboten. Ein Großteil der Investierten sollten Spekulanten sein die auf eine kurzfristige Erholung der Aktie setzen. Das heute morgen bei der Eröffnung gerissene Gap könnte noch geschlossen werden und im Tagesverlauf oder innerhalb der nächsten Tage ist ein deutliche Rücksetzer Richtung 0,45 Euro durchaus nochmal möglich.

Sollten die Gerüchte allerdings bestätigt werden sind deutlich höhere Kurse durchaus möglich..

Kommentar verfassen

Top