Schlechte Zahlen von HypoReal Estate, UBS und Swiss Re

Die HypoReal Estate hat weiterhin mit den folgen der Subprime Krise zu kämpfen, Weitere Abschreibungen in Höhe von 150 Millionen Euro waren im abgelaufenen Quartal die Folge. Der Gewinn sank um 38 Prozent auf nur noch 190 Millionen Euro. Laut Vorstand sei es unmöglich einen Ausblick auf das kommende Jahr zu geben, und das ist irgendwie nicht sehr vertrauenserweckend.

Katastrophal sind die UBS Zahlen ausgefallen. Mit neuen Schulden von über 11,5 Milliarden Schweizer Franken und geplanten Entlassungen von über 5500 Mitarbeitern. Dennoch wurden die Zahlen von Analysten als „in line“ bezeichnet. Ich mußte mir heute morgen erst nochmal die Augen reiben als ich diese Zahlen gesehen habe..

Die Swiss Re enttäuschte ebenfalls, denn der Gewinn brach um über 53 Prozent ein im Vergleich zum Vorjahr. Es verspricht mal wieder ein turbulunter Tag zu werden.

Kommentar verfassen

Top