Yahoo – Microsoft-Deal ist geplatzt!

Das endgültige Aus der Übernahmegespräche von Yahoo und Microsoft schickte die Aktie des Suchmaschinenanbieters gestern im späten US Handel über 13 Prozent ins Minus. Der Softwaregigant Microsoft hat seine Übernahmepläne nun definitiv aufgegeben. Microsoft werde weder Yahoos Suchmaschinen- und Online-Werbegeschäft noch das gesamte Internetportal übernehmen hieße es gestern. Des Weiteren ließ Microsoft verlauten man sei nicht mehr am Kauf von Yahoo interessiert,  selbst nicht für die 33 $ je Aktie.

Wenige Stunden später kam dann auch die Auflösung des Rätsels. Der neue Plan sieht nun vor das Yahoo mit Google kooperieren. Google wird künftig einen Teil der Textanzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchanfragen mit der Yahoo-Suchmaschine liefern. Das Abkommen gilt nur für den US-Markt und Kanada und ist nicht exklusiv. Das bedeutet, dass auch Werbung von Yahoos eigener, milliardenteurer Online-Anzeigenplattform sowie von anderen Anzeigenlieferanten eingeblendet werden kann. Mit diesem Abkommen sollen Yahoo jährlich zusätzlich an die 800 Mio. $ in die Kassen fließen, teilte das weltgrößte Internetportal am Donnerstag mit.

Die Übernahmephantrasie ist also erstmal raus aus der Yahoo Aktie, aber wer weiß welche interessanten neuen Aspekte sich in der Zukunft aus einer Kooperation mit Google ergeben werden….

Kommentar verfassen

Top