Wunschanalyse Yingli Green Energy

Herzlich Willkommen zur Wunschanalyse von Sharewise in Zusammenarbeit mit Stephan Heibel vom Heibel-Ticker.de Börsenbrief (www.heibel-ticker.de) und Rainer Hahn von EMFIS.com. Für die Chartanalyse haben wir Christian Kämmerer (www.TA4YOU.com) um seine Meinung gebeten. Unsere Mitglieder haben sich diese Woche eine Analyse von Yingli Green Energy gewünscht.

Yingli Green Energy laut Sharewise.com:

Prognostiziertes Kursziel kaufen halten verkaufen
17 Mitglieder Ø 13,00 € 17 0
0 Analysten Ø kein 0 0 0

Yingli Green Energy (WKN A0M R90, ISIN US98584B1035, Marktkapitalisierung: ca. 1,88 Mrd. US$, ca. 1,25 Mrd. Euro)

Firmenlogo Yingli Green Energy

PROFIL

Yingli Green Energy zählt zu den weltweiten Top 10 der Solarzellenproduktion. Yingli Green sticht als vollintegrierter Solarzellenhersteller hervor. Yingli Green Energy und die deutsche Solarworld AG decken die wesentlichen Wertschöpfungsketten bei der Herstellung von Solar-Modulen ab. In diesem Jahr strebt Yingli Green Energy die Produktion von 490 MW Strommodulen an und hätte somit den deutschen Zellenspezialisten Q-Cells SE überholt, die 390 MW produzieren werden. Yingli Green beschäftigt rund 4.800 Mitarbeiter und ist ca. 100 Km südöstlich von Peking in der chinesischen Provinz Hebei ansässig.

SOLARMARKT ALLGEMEIN

Der weltweit größte Solarabsatzmarkt ist immer noch Europa. Von den großen Herstellern macht Europa einen Absatzanteil von teilweise 80% aus. Doch die Regierungen in Peking und Washington wollen die Nutzung alternativer Energien vorantreiben. Damit wollen sie sich von begrenzt vorkommenen Rohstoffen wie Öl unabhängig machen. Währenddessen nimmt der Energiebedarf in China, dem weltweit bevölkerungsreichsten Land, aufgrund des enormen Wirtschaftswachstums von über 8% weiter zu. Erwartet wird ein jährlich steigender Bedarf in China von knapp 10% für die folgenden Jahre. Die Zukunft liegt also nicht im Absatzmarkt Europa, sondern in den Heimatmärkten der chinesischen Hersteller, die selbst ihre Produktionen nun auch in den USA ausbauen.

Für Anleger stellt sich eigentlich nur folgende Frage: Glauben Sie daran, dass die Umschichtung von Energiegewinnung auf alternative Energien Realität ist/wird oder nicht. Wenn Anleger ebenfalls (wie EMFIS.com) der Überzeugung sind, dass alternative Energien wie Solar die künftigen Energiequellen sind, führt kein Weg an Investitionen in die chinesische Solarindustrie vorbei. Denn die Chinesen produzieren auf einem hohen Qualitätsstandard zu deutlich niedrigeren Preisen.

GESCHÄFTSMODELL YINGLI GREEN ENERGY

Yingli Green Energy setzt bei seiner Strategie auf Wertschöpfung. Der chinesische Solarspezialist produziert eigene Wafer, Zellen und vollendet somit alle Produktionsbereiche, die zur Herstellung von Solarzellen notwendig sind. Yingli Green Energy kalkuliert exakt zwischen Kosten und Nutzen. So verfügt Yingli Green Energy beispielsweise über modernste Produktionsanlagen mit Maschinen aus Deutschland und den USA. An einfacheren Arbeitsprozessen spart jedoch Yingli Green. Wo Arbeitskräfte billiger sind, werden keine Maschinen oder Roborter eingesetzt. Die Mitarbeiter werden durchschnittlich mit 3.000 Yuan (rund 300 Euro) monatlich vergütet. Dies ermöglicht Yingli Green Energy die Kosten niedrig zu halten und somit auf dem Weltmarkt günstiger zu agieren. Die Verkaufspreise liegen rund 20% niedriger als bei den westlichen Konkurrenten.

Die Qualität der chinesischen Solarindustrie hat sich rasant verbessert. Yingli Green Energy hat vom deutschen TÜV eine sehr gute Bewertung erhalten. Außerdem hat Yingli Green Energy seine Technologie weiterentwickelt. Die Solarzellen werden flacher produziert und benötigen somit weniger Silizium, das einen wesentlichen Kostenblock darstellt.

CHARTTECHNISCHE ANALYSE

Die Chartanalyse wird in Zusammenarbeit mit Christian Kämmerer, Technischer Analyst, erstellt (www.TA4YOU.com):

Yingli Green Energy – mit konstruktivem Bewegungsverlauf

Einleitung:
Beginnen  möchte ich heute wieder mit einer so bezeichneten „Big Picture Analyse“. Im Fall der heutigen Yingli Green Energy Aktie nutze ich dafür den 3-Jahres-Chart in Euro auf Wochenbasis (eine Kerze stellt hierbei eine komplette Handelswoche dar) um mögliche Unterstützungs- und Widerstandszonen definieren zu können. Diesem 3-Jahres-Chart folgend, ergänze ich die Analyse um einen 1-Jahres-Chart um so Ableitungen zur zukünftigen Entwicklung anhand möglicher Szenarien zu skizzieren. Hintergrund der Szenarien ist die Tatsache, dass die Technische Analyse nicht statisch ist und es sich zudem um eine Momentaufnahme der Aktie handelt. Im Grunde müsste jedes Verhalten der Aktie fortlaufend kommentiert und analysiert werden. Um dies zu vermeiden gebe ich dem Chart selbst die Chance sich zu entwickeln und folglich entsprechende Szenarien abzuarbeiten.

Yingli Green Energy, Chart, 3 Jahre

(Quelle: Der dargestellte Chart wurde mit TradeSignal -Webedition- erstellt.)

Zum 3-Jahres-Chart:
Nachdem die Aktie von Yingli Green Energy, wie so viele andere auch, während des Börsenjahres 2008 kräftig unter die Räder gekommen ist – in der Spitze verlor die Aktie mehr als 90% vom Hoch des Dezembers 2007 bei 29,50 Euro ausgehend – markierte sie im vierten Quartal des Jahres 2008 ihr vorläufiges Allzeittief im Bereich von 2,02 Euro und startete in diesem Kontext prompt eine Erholungsbewegung von mehr als 500% in etwa sieben Monaten. Diese Bewegung führte die Aktie bis in den Bereich von nahe 12 Euro. Seither konsolidiert die Aktie bullisch oberhalb diverser gleitender Durchschnitte (auf Wochenbasis versteht sich) sowie über dem 50%-Fibonacci-Retracement bei 7,72 Euro.

Yingli Green Energy, Chart, 1 Jahr

(Quelle: Der dargestellte Chart wurde mit TradeSignal -Webedition- erstellt.)

Zum 2-Jahres-Chart:
Chance-Risiko-Verhältnis: 75/25 – solange die Aktie von Yingli Green Energy jenes Kurslevel von 7,72 Euro auf Wochenschlusskursbasis nicht unterschreitet, stehen die Chancen für die Wiederaufnahme einer Aufwärtsbewegung äußerst günstig. Der Startschuss für eine Anschluss-Rally sollte mit einem Anstieg über den Widerstandsbereich bei 10,60 Euro generiert werden können und folglich sollte sich die Aktie um wenigstens weitere rund 50% in Richtung 15,70 Euro ansteigen können. Oberhalb von 16 Euro generiert sich grundsätzlich weiteres Potenzial in Richtung der alten Höchststände im Bereich von rund 30 Euro. Rutscht die Aktie jedoch unter das Niveau von 8,65 Euro scheint ein direkter Rückschlag bis wenigstens in den eingangs erwähnten Unterstützungsbereich um 7,72 Euro möglich. Kippt die Aktie von Yingli Green Energy hierbei allerdings auch noch unter das Kursniveau von 7,15 Euro, wird ein Test der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei derzeit 5,36 Euro (wöchentlich rund 9 Cent steigend) äußerst wahrscheinlich. Wird diese erfolgreich verteidigt, steht einer neuerlichen Aufwärtsbewegung nichts im Wege. Hingegen ein Abkippen unter dieses Niveau die positive Einschätzung zur Aktie gänzlich in Luft auflöst.

Soweit die Charttechnik von Christian Kämmerer, Technischer Analyst (www.TA4YOU.com).

FINANZEN/BEWERTUNG UND FAZIT

Yingli Green Energy hat im abgelaufenen Quartal trotz allgemeiner Flaute im weltweiten Solargeschäft den Umsatz um 0,7% auf 326 Millionen US$ leicht steigern können. Der Nettogewinn ging um 18% zurück. Allerdings weniger stark als von Analysten erwartet auf 18 Cent je Aktie. Dies entspricht auf Jahresbasis einem KGV von 20, wobei Yingli im laufenden Jahr ebenfalls von der Rezession betroffen war. Die Bruttomarge liegt zwischen 19% und 20%. Entgegenkommen könnte Yingli Green Energy der sinkende Siliziumpreis. Da Yingli Green Energy seine eigenen Wafer produziert, sollten die Herstellkosten nochmals gesenkt werden. Dennoch schließt Yingli Green Energy für 2010 eine Preiserhöhung nicht aus.

Wir von EMFIS.com glauben, dass das Schlimmste für die chinesische Solarbranche überstanden ist. Günstigere Siliziumpreise sowie eine hohe Wertschöpfung und mögliche Preiserhöhungen bieten der Aktie von Yingli Green Energy weiteres Potenzial. Wir empfehlen die Aktie von Yingli Green Energy daher zum Kauf. Anleger, die sich breiter Diversitizieren wollen, können auch in den S-BOX China Solarindex (WKN DB2CSL) investieren, der die größten chinesischen Solarwerte abdeckt.

Über den Autor

EMFIS.com ist Deutschlands führender Anbieter von Börseninformationen zu den Emerging Markets und Asien. Die EMFIS-Experten sind dabei für verschiedene Investmentbanken beratend tätig und zudem aufgrund ihrer langjährigen Asien-Erfahrung auch häufig gefragte Interviewpartner in TV- und Printmedien. Das bereits im Jahr 2000 gegründete Unternehmen betreibt die Finanzplattformen www.EMFIS.com und www.Rohstoffe-go.de.

Related posts

Kommentar verfassen

Top