Wie gehts weiter?

Die Märkte bleiben nervös, zwar können sich die Indizes nach der überraschenden Erholung des Einkaufmanager-Index wieder im Tagesverlauf erholen. Dennoch sind die Unsicherheiten teilweise noch enorm groß. Es wird über Abschreibungsbedarf deutscher Banken in Höhe von ca 90 Milliarden Euro gemunkelt. Die UBS könnte eventuell mit weiteren 11 Milliarden Schweizer Franken belastet werden, und niemand weiß so genau was im Moment bei den Hedge Fonds los ist. Es wird nach wie vor von allen Marktteilnehmern berfürchtet das bald die ersten Schreckensmeldungen über die zwangsweise Auflösung von Carry Trades bekannt werden könnten, und das wäre sicherlich ein erneuter heftiger Schlag für die Börse.

Denn vermutlich würden dann große Aktienpakete in den Markt gegeben werden, und das eventuell auch unlimitiert, um eine ähnliche Entwicklung wie letzte Woche bei Bear Stearns bei dem ein oder anderen Hedge Fond zu verhindern. Was dann mit den Indizes weltweit passieren würde kann sich jeder selbst ausmalen. Vielleicht kommt es auch alles ganz anders und die Börsen schaffen es wieder nach oben zu streben, zumindest noch ein paar Wochen. dann könnte es allerdings charttechnisch auch wieder etwas eng werden wenn wir uns beispielsweise im Dax wieder der 7000er Marke nähern, diese jedoch nicht genommen werden kann.

Wie verhalte ich mich in diesen Zeiten als Trader? Kurzfristige Gewinne die auch regelmäßig mitgenommen, sprich realisiert, werden sind sicherlich kein schlechter Ansatz. Ich versuche momentan auch eher sehr kurzfristig zu agieren, und nach Möglichkeit meine Positionen abends wieder zu schliessen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, jedoch ist in diesen Zeiten eine längerfristige Positionierung teilweise riskant und sollte in jedem Fall mit einem nachgezogenen Stopp-Loss abgesichert werden.

Im Falle das eine Spekulation gegen einen läuft sollte man eher früher als zu spät die Reißleine ziehen wie im heutigen Fall bei Vivacon und Arques Industries. Beides gute Unternehmen mit hervorragenden Zukunftsaussichten und guten Zahlen. Jedoch haben sich beide heute deutlich negativ entwickelt. Auch wenn ich nicht glaube das diese Entwicklung von Dauer sein wird bin ich heute bei beiden Werten ausgestoppt worden.

One Comment;

  1. kitscha said:

    Hi Lars
    immer super von dir zu lesen…..ich denke wenn Klöckner guter Zahlen rausbringen geht weiter auf die 40 zu und bei K+S sehen ich auch noch höhere Ziele…
    bis bald und mach weiter so….

Kommentar verfassen

Top