weltweite Panik

Die Unterstützungslinien wurden gestern gebrochen. Gegen Handelsende die US Indizes dann doch nochmal runtergerauscht, und haben somit die wichtigen charttechnischen Marken nach unten durchbrochen, nachdem es den ganzen Tag doch eher so aussah das diese Marken zurückerobert werden können.

Die asiatischen Indizes sind mit 3 – 5 % im Minus, und es dürfte wohl klar sein was uns heute in Europa erwartet. Auch die Spekulation das es sich hier um eine Bärenfalle handeln könnte kann ich nicht mehr wirklich unterstützen. Kurz, jetzt sieht es wirklich schlecht aus. Ich war lange noch optimistisch, vielleicht auch zu lange, aber jetz scheint der Markt wirklich scheibchenweise nochmal deutlich zu korrigieren.

Die Intel Zahlen taten gestern ihr Übriges. Zwar waren die Q4-Zahlen sehr gut jedoch enttäuschte der Ausblick und die Aktie fiel darauf hin um 14% nachbörslich. Heute wird mal wohl nur rot bei den Kursen sehen können. Ich hoffe allerdings nicht das sich jetzt Panik an den Märkten breit macht wie gestern. 

Kommentar verfassen

Top