Weltuntergang!

Jetzt ist es wohl bald soweit, die Stimmung ist auf dem absoluten Tiefpunkt angelangt und nicht einmal die Aussicht auf eine baldige Zinssenkung scheint noch positiv aufgenommen zu werden. Die Weltuntergangspropheten haben Hochkonjunktur und fast jeder meint anscheinen jetzt noch schnell seinen Senf dazugeben zu müssen. Die ganzen sogenannten Finanzprofis die die letzten Monate immer geschrieben und gesagt haben das alles halb so schlimm ist stellen sich jetzt vor die Presse und prophezeien den Börsen-Supergau.

Den einzig vernünftigen Kommentar den ich heute gelesen habe ist der von Jens Ehrhardt der in seinem Jahresausblick schreibt das die USA sich laut Definition schon seit mehreren Monaten in einer Rezession befindet. Und das ist wohl auch so. Wie immer ist das was jetzt gerade abläuft nur das Finale einer Entwicklung die viele schon lange kommen gesehen haben. Die in Schiflage geratenen Banken müssen Ihre Aktienbestände veräussern, weil sie dringend Liquidität brauchen, das führt zum aktuellen SellOff. Ziemlich ähnlich dem Finale zur Zeit des neuen Marktes.

Die Shortattacken einiger Marktteilnehmer tun natürlich Ihr übriges dazu. Was man Ihnen genau gesagt nicht mal verdenken kann nach jahrelang steigenden Kursen wittern die Bären jetzt endlich mal wieder Ihre Chance.

Wenn ich jetzt noch morgen auf dem Weg zur Arbeit an einem Zeitungsstand auf der Titelseite der Bild-Zeitung „BörsenCrash“ oder „Weltwirtschaftskrise“ lese dann kaufe ich wieder mit allem was ich habe Aktien.

Ruhe und Besonnenheit ist angesagt – auch wenn manchmal sehr schwer fällt!

Kommentar verfassen

Top