Washington Mutual – bringt Ex Chef Kerry Killinger nun die Wende?

So langsam scheint sich ein weiterer kleiner Zock bei der Aktie von Washington Mutual anzubieten. Die Aktie der zerschlagenen ehemals größten Sparkasse der USA kommt so langsam wieder etwas in Schwung nachdem die Umsätze in der Aktie zuletzt stark abgenommen hatten. Grund für die leichten Kurssteigerungen heute ist eine morgen stattfindende Anhörung des ehemaligen Firmenchefs Kerry Killinger vor dem US Kongress. Killinger will aufzeigen, dass die Washington Mutual damals kurz vor der Zerschlagung durch den US Einlagensicherungsfond durchaus in der Lage gewesen wäre diese Krise zu meistern. Somit wäre eine Aufspaltung des Unternehmens und die anschließenden heftigen Verluste für die damaligen Aktionäre vermeidbar gewesen.

Sollte der ehemalige WaMu Chef dies plausibel erklären können. gibt es durchaus berechtigte Zweifel an der Notwendigkeit des Notverkaufes des Unternehmens an JP Morgan. Zumal der damals gezahlte Preis von 1,9 Milliarden Dollar immer noch Fragen aufwirft, da die vorhandenen Assets des Unternehmens nach Verbindlichkeiten ein Vielfaches der gezahlten Summe wert gewesen sind. Die Aufsichtsbehörde hätte somit damals deutlich überstürzt gehandelt und somit auch den Schaden erst verursacht. Die Aktionäre wurden im ersten Zuge der „Vergleichsverhandlungen“ bislang nicht berücksichtigt, und genau dies könnte sich nun ändern.

Ob es allerdings entsprechende Ausgleichszahlungen in Zukunft geben wird bleibt weiterhin ungewiss. Im ersten Anlauf der Wette auf ein vielfaches des derzeitigen Aktienkurses haben sich bereits reihenweise die Anleger die Finger verbrannt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch jetzt immer noch möglich, dessen sollten sich die „Mitspieler“ bewusst sein. Auf dem jetzigen Niveau halten wir aber nun einen Versuch mit einer kleinen Position Spielgeld für durchaus attraktiv, und haben uns bereits am Freitag entsprechend positioniert.

9 Comments

    • Lars said:

      Wer weiß das schon 🙂 vielleicht tut sich am 21.04. noch etwas ansonsten gehe ich wohl auch wieder raus..

  1. Martin Brosy said:

    Da freu ich mich das dir der Artikel gefällt, habe leider nicht das nötige Geld um selbst ein paar Aktien zukaufen, aber wenn ich was über habe dann kommt es in HeidelbergCement.
    Ich denke Wamu ist wirklich nur was für Trade die Nerven haben, ich habe zwar noch meine Shares habe diese aber schon längst abgeschrieben. Aber vielleicht passiert ein Wunder, wie du schon schreibst, es ist alles offen und möglich. Also ich drücke uns die Daumen und innerlich glaube ich auch an ein Gutes Ende. Aber Mal im Ernst wäre ja auch zueinfach gewesen, eingestiegen, Settlement:) Aber ich schätze so in einem Halben Jahr bis Jahr kommt ein Ergebnis.

    Liebe Grüße

    Martin

  2. Lars said:

    P.S. mir gefällt dein Artikel über HeidelbergCement – und Du hast ja so Recht!

  3. Martin Brosy said:

    Hi Lars,
    also ich kann nur jedem raten die Finger davon zulassen. Ganz ehrlich, denn fürs spekulieren auf der 50-100 Prozent Gewinn-Ebene ist das Risiko viel zu groß. Ich habe schon sehr viel Geld durch diese Aktie verloren. Wenn man in Wamu investiert dann sollte man wirklich nur wenige verkraftbare hunderte Euros nehmen und auf eine Ausgleichszahlung hoffen. Nur dann kann man den Kurs ausblenden. Denn eines wird oft vergessen, man wird nicht einfach so von heute auf morgen zum Millionär. Und gerade Anfängern wird häufig in der Berichtserstattung einiger Medien ein völlig falsches Bild von der Bank vermittelt. Ich kann mich noch an einige Titel erinnern: „2900 Prozent…:)“ Aber so wie du das machst ist das richtig, maximal etwas Spielgeld und dann ohne Stopp.

    Liebe Grüße

    Martin

    • Lars said:

      Hallo Martin,
      da hast Du sicherlich recht! Hier sollten nur Trader mitspielen die sich einen Totalverlust auch leisten können. Generell hatte ich ja auch gerade nach dem 2900 Prozent Artikel in DER AKTIONÄR davon abgeraten sich hier zu engagieren. Leider haben sich ausser Dir damals wohl noch viele andere die Finger verbrannt. Ich bleibe ebenso skeptisch, wollte aber mal wieder die ansonsten eher unspektakulären Börsentage etwas „aufpeppen“ 🙂

  4. Eugen said:

    Vielen Dank. Bitte berichten Sie, falls Sie ein SL morgen setzten.

  5. Eugen said:

    haben Sie einen Stopp Los oder „zocken“ Sie komplett?

    • Lars said:

      Hallo Eugen, bei diesem Wert habe ich erst einmal keinen StoppLoss, weil der wahrscheinlich auch nicht viel bringen würde außer abgefischt zu werden. Sollte die WaMu Aktie ab morgen kräftig steigen werde ich dann natürlich einen Stopp setzen..wo kann ich noch nicht sagen!

Kommentar verfassen

Top