Was zu erwarten war – Daimler patzt kräftig!

Die Daimler Aktie ist nach enttäuschenden Zahlen erneut auf Talfahrt und belastet den ganzen Sektor! Zwischenzeitlich verlor der Titel rund acht Prozent, pendelte sich dann bei einem Kursminus von knapp vier Prozent ein. Zuvor hatte der Titel in einem schwachen Marktumfeld nur knapp im Minus notiert. Der Konzern musste im dritten Quartal einen Umsatzrückgang um sieben Prozent auf 23,8 Milliarden Euro hinnehmen. Deutlich mehr, nämlich 25,05 Milliarden Euro hatten die Analysten im Schnitt erwartet.

Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) und der Überschuss blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück. Beim Ebit erreichte 648 Millionen Euro, nach Unternehmensangaben sind darin Sonderfaktoren in Höhe von 765 Millionen Euro enthalten. Im Schnitt hatten die Experten hier einen Wert von 1,3 Milliarden Euro erwartet. Der Überschuss lag im Dreimonatszeitraum bei 213 Millionen Euro, nach einem Verlust von 1,53 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Deutlich mehr Nettogewinn, nämlich 960 Millionen Euro hatten die Experten erwartet.

Die Pkw-Absatzschwäche in Deutschland und Europa, aber auch in Übersee wird auch den Rest des Geschäftsjahres in Mitleidenschaft ziehen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll nur noch „mehr als sechs Milliarden Euro“ betragen. Bislang war Daimler von einem Ebit von mehr als sieben Milliarden Euro ausgegangen. Diese Prognose sei allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet, hieß es. Bereits im Sommer hatte Daimler sein Ebit-Ziel von mehr als 7,7 auf mehr als 7,0 Milliarden Euro reduziert und eine Drosselung der Produktion um 45.000 Fahrzeuge bis Jahresende angekündigt.

Kommentar verfassen

Top