Wall Street dreht ins Plus, Ambac beflügelt!

Gestern abend gab es dann doch noch eine erfreuliche Entwicklung bei den US Indizes. Etwa gegen Beginn der letzten Handelsstunde in den USA konnten die amerikanischen Indizes dann noch einmal deutlich zulegen. Der Dow Jones gewann innerhalb der letzten Handelsminuten satte 250 Punkte und schloss mit 0,8 Prozent im Plus. Ebenso der Nasdaq und S&P 500 konnten sich deutlich von Ihren Tagestiefs absetzen.

Nächste Woche stehen nochmal wichtige Konjunkturdaten ins Haus und nach den wirklich schlechten Ergebnissen dieser Woche fürchtet man wohl das es von dieser Seite weitere Enttäuschungen geben könnte. Das dürfte wohl der Grund für den zunächst sehr schwachen Kursverlauf in Amerika gewesen sein. Kurz vor Handelsende hellten dann Gerüchte über eine baldige Rettung des Kommunalanleihenfinanzierers Ambac die Stimmung deutlich auf.

Weiterhin fallen die Nachrichten von Unternehmensseite  sehr unterschiedlich aus. Die Aktie des Chemiekonzerns Huntsman verfehlte die erwartungen, konnte aber beim Umsatz kräftig zulegen und gewinnt aktuell 3,6 Prozent. Intuit dagegen enttäuschte bei Umsatz und Ausblick, konnte jedoch im letzten Quartal überproportional viel verdienen, und gibt über 9 Prozent ab. Mit am härtesten traf es gestern Aktionäre von United Natural Foods. Der Lebensmittelkonzern musste im zweiten Quartal trotz deutlich gesteigertem Umsatz eine Gewinnwarnung rausgeben. Express Scripts und PG&E konnten Ihren Gewinn jeweils um 33 Prozent steigern und gewinnen dazu. Alles in allem also durchwachsene Ergebnisse.

Dennoch sind die Vorgaben für die kommende Woche nicht schlecht, und sollte uns die Konjunkturseite nicht wieder die Suppe versalzen könnte es zur Abwechslung mal wieder eine sehr gute Börsenwoche werden. Irgendwann hat auch der letzte Konjunkturindikator sein Tief gesehen und es ist wieder Raum für positive Überraschungen.

Kommentar verfassen

Top