Wahlauftakt in den USA

Es verspricht ein langer Tag zu werden der hoffentlich die Welt verändern wird. Die Chancen für Barack Obama stehen gut denn selbst in den bisher von den Republikanern beherrschten Wahlbezirken lässt sich schon jetzt ein deutlicher Stimmungsumschwung absehen. Kurz nach Öffnung der ersten US Wahllokale am Dienstag um Mitternacht votierten 15 Wahlberechtigte für Obama, für seinen republikanischen Rivalen John McCain stimmten sechs Wahlberechtigte. Die ersten wahlberechtigten Amerikaner geben seit 1960 in Dixville Notch, unweit der kanadischen Grenze, bereits kurz nach Mitternacht ihre Stimmen ab.

Die Einwohner von Dixville Notch sind zusammen mit den Nachbarn in Hart’s Location die ersten, die traditionell für den Auftakt der Präsidentschaftswahl sorgen. Die Möglichkeit dazu gibt ihnen das Wahlgesetz des Staates New Hampshire. Dieses sieht zwar vor, dass die Wahllokale um 11 Uhr Ortszeit (17 Uhr MEZ) öffnen. Aber einzelnen Gemeinden ist es freigestellt, auch schon früher zu beginnen. Schließen dürfen die Wahllokale, sobald alle Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben haben. Und dann kann auch gleich die Auszählung beginnen…

Kommentar verfassen

Top