Wahl ohne große Auswahl

Russland bekommt einen neuen Präsidenten, Begleitet von einem massiven Aufgebot an Sicherheitskräften hat Russland einen neuen Präsidenten gewählt. Landesweit sorgten laut Agenturbericht rund 450.000 Polizisten und Soldaten für Sicherheit. Nach einem einseitigen Wahlkampf gilt als sicher, dass der Sieger Dimitri Medwedjew heißen wird. Medwedjew wird nicht nur von Amtsinhaber Wladimir Putin sondern auch den staatlichen Medien unterstützt. In Umfragen lag der bisherige Vizeregierungschef Medwedjew bei etwa 70 Prozent der Stimmen.

Der frühere Schach-Weltmeister und Politiker der liberalen Opposition, Garri Kasparow, bezeichnete die Präsidentenwahl als eine „Farce“. Das Ergebnis stehe seit langem fest, sagte er in Moskau, nachdem er der Wahlkommission eine Petition übergeben hatte, in der er gegen die Abstimmung protestierte. Gemeinsam mit dem Oppositionellen Michail Kasjanow war Kasparow eine Kandidatur zur Präsidentschaftswahl verwehrt worden.

tagesschau.de

Kommentar verfassen

Top