US Märkte leicht positiv erwartet!

Der katastrophale Arbeitsmarktbericht vom Freitag ist sicherlich noch nicht ganz verdaut. Auch diese Woche warten wieder ein paar Konkjunkturberichte aus Europa und den USA auf die Anleger, die gut beraten sind sich weiterhin etwas zurück zu halten.

Zum Wochenbeginn kommen erstmal wieder negative Nachrichten aus der Finanzbranche. Countrywide Financial fallen vorbörslich um 6 Prozent. Das Wallstreet-Journal hatte über Ermittlungen seitens des FBI wegen Wertpapierbetruges gegen den Hypothekenfinanzierer berichtet. Zudem wurden einige US Finanzhäuser wie  Washington Mutual und Wells Fargo sowie die Bank of America und die Citigroup von der Ratingagentur Fitch erneut herabgestuft.

„Es kursieren weiterhin Gerüchte um ein vorgezogenes Treffen der US-Notenbank. Die Zins-Terminkontrakte preisen eine Zinssenkung um 75 Basispunkte in diesem Monat mit 92% Wahrscheinlichkeit ein“. berichten Marktteilnehmer. Zugegebener Maßen wäre das nochmal ein ordentlicher Schluck aus der Pulle und würde den Dollar sicherlich nochmal deutlich belasten. Ob dies allerdings den gewünschten Effekt an den Finanzmärkten haben würde bleibt eher fraglich..

Kommentar verfassen

Top