US BIP der letzte drei Jahre revidiert

Die US Konjunkturdaten waren heute anscheinend einen Enttäuschung für den Markt. Kurz nach Veröffentlichung der Daten gegen 14:30 Uhr begaben sich die Indizes wieder auf Talfahrt, und das obwohl der Tag eigentlich sehr vielversprechend angefangen hatte. Zum einen waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA überraschend stark gestiegen, und zum anderen wurden dieZahlen für das Bruttoinlansprodukt der letzten drei Jahre nach unten revidiert sowie die aktuellen Wachstumsraten mit nur noch 1,9 Prozent veröffentlich.

All das hat heute mal wieder für viel Wirbel und Verunsicherung an den Börsen gesorgt und die Kurse zeigen sich teilweise wieder extrem volatil. Mit Spannung richten sich die Augen der Marktteilnehmer nun auf den Einkaufsmanagerindex Chicago, der um 16.00 Uhr zur Veröffentlichung ansteht. Ein erneutes Absinken würde Erwartungen untermauern, wonach auch der ISM-Index zurückfallen und unter der Expansionsschwelle von 50 Punkten liegen könnte. Der ISM-Index des verarbeitenden Gewerbes steht am Freitag im Börsenkalender.

Kommentar verfassen

Top